Künstler auf dem Radar
TiggsDaAuthor-iloveimg-cropped
Mittwoch, 01. Februar 2017, 17:30 Uhr

Tiggs Da Author

Künstler, die wir auf dem Radar haben

Der junge britische Rapper lässt sich nicht in Soundschubladen stecken und klingt deshalb ziemlich einzigartig
Ein ganz normaler Tag auf einem Fußballplatz in Südlondon. 22 Spieler jagen einem Ball hinter, doch plötzlich passiert etwas Ungewöhnliches: Ein Spieler stürmt plötzlich mitten im Spiel vom Platz, lässt unter lauten Protesten der sichtlich schockierten Mitspieler die Fußballschuhe zurück und greift zum Mikrofon.
Die Karriere eines vielversprechenden Musikers beginnt. Sein Name: Tiggs Da Author.



Gut. Wahrscheinlich war der tatsächliche Karrierebeginn von Tiggs da Author jetzt nicht ganz so filmreif inszeniert. Allerdings war der junge Engländer wirklich ein sehr talentierter Fußballspieler. Nach einiger Zeit wurde ihm aber die Mitgliedschaft bei einem Londoner Fußballklub zu teuer. Also muss ein anderes Hobby her: Ein paar Freunde von Tiggs, der seinen Spitznamen übrigens von Tigger aus Pu der Bär übernommen hat, arbeiten bei einem Piratenradiosender. Über sie rutscht er langsam aber sicher in die lokale Musikszene. Und nicht nur das: er schafft es ziemlich schnell sogar noch herauszustechen




Bei seinen ersten Versuchen lässt sich Tiggs Da Author sich noch von britischen Rappern wie Wiley oder Dizzie Rascal inspirieren. Mit 18 unternimmt er jedoch eine Reise zu seinem tatsächlichen Geburtsort Tansania und wird von seinem Onkel in einen Jazzclub mitgenommen. Plötzlich ist der Jazz jetzt mehr als das Hintergrundgedudel aus dem Radio seiner Eltern. Und weil Tiggs Da Author seine Alten und Neuen Inspirationen unbedingt alle in seinen Sound einfließen lassen will, denkt Tiggs nicht einmal im Traum daran es sich in irgendeiner engen Soundschublade gemütlich zu machen.



Manchmal klingen seine Songs wie moderner R&B, dann wieder nach Oldschool Jazz oder Soul. So ist seine erste EP Glenville Grove herrlich abwechslungsreich gelungen. Das reicht Tiggs Da Author aber längst noch nicht: Bald soll ein Album kommen, mit seinen bisherigen Lieblingstracks und natürlich auch mit komplett neue Songs.

An einer Sache merkt man dem Musiker seine Vergangenheit auf dem Fußballplatz übrigens noch deutlich an: Er ist extrem Ehrgeizig. Tiggs da Author macht Musik um nach ganz oben zu kommen. Sein großes Ziel: Irgendwann soll es mal für einen Grammy reichen. Das wäre für ihn sein ganz persönlicher Weltmeistertitel.