Lieblingstonträger
david_lemaitre_fb
Sonntag, 21. April 2013, 00:00 Uhr

David Lemaitre - Latitude

Der Lieblingstonträger der Woche

David Lemaitre wurde im schönen La Paz in Bolivien geboren und großgezogen. Dort lernte er unter anderem, mit Gitarre und Computern umzugehen. In seinen Songs spannt er so den Bogen zwischen Elektro und traditionellem Gitarrenklang. Kurz gesagt macht der Bursche also unverkennbaren Elektro-Folk mit engelsgleicher Stimme - sagen wir. Er selbst bezeichnet seine Musik als Schlafzimmerpop. Sollte euch für das nächste Date also keine vernünftige Hintergrundmusik einfallen, können wir "Latitude" bedenkenlos empfehlen. Dann wisst ihr zumindest, wo das Date enden wird.

Inspiration holt sich Lemaitre übrigens vom chilenischen Nicolas Jaar und dem britischen Four Tet:



"They inspired me a lot to work with textures as a compositional tool. I like to think of every instrument and element in a song as a percussive element and to let them roll and roll against each other. Rhythm is the most innate of all the musical elements for me."



Mittlerweile zu einem richtigen Mann herangewachsen, wohnt er derzeit in Berlin, wo er auch an seinem Debütalbum "Latitude" gearbeitet hat, das ihr seit dem 19. April im Plattenladen eures Vertrauens findet. 

Das Video zu "Megalomania" ist ein typisches Mädchenvideo inklusive etwas Action am Schluss. Es ist für jeden also etwas dabei. Wir sind uns sicher, dass David Lemaitre in den nächsten vier Minuten jedes weibliche Herz erobern wird. Und ab, die Wette gilt:



Der Titel ist übrigens iTunes "Single der Woche" und damit kostenlos. Schnapp ihn dir!

TRACKLIST


1. Megalomania davidlemaitre latitude fb

2. Spirals

3. Magnolia (Girl With Camera)

4. The Incredible Airplane Party

5. Olivia

6. Pandora Express

7. Jacques Cousteau

8. Six Years

9. The Doctor's Wife

10. Valediction

11. River Man



Am 06. Juni ist David Lemaitre übrigens in München im Strom zu Gast. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen, denn im gemütlichen Club kommt ihr dem Bolivianer ganz nah.

Bildquelle: Facebook // David Lemaitre