Lieblingstonträger
TheDo Bild
Montag, 27. Oktober 2014, 08:00 Uhr

The Dø - Shake Shook Shaken

Der Lieblingstonträger der Woche

Massiv, kraftvoll und auf den Punkt gebracht. Die beste Musik für kommende Superhelden!

Shazam! Seit August 2012 haben Sängerin Olivia Merilahti und dem Multi-Instrumentalist Dan Levy an ihrem mittlerweile dritten Studioalbum gebastelt und jetzt ist es endlich fertig. Alle Englischstudenten, die sich besser Song Lyrics als Vokabeln merken können, freuen sich jetzt schon, denn The Dø helfen diesmal auch akademisch weiter: Shake Shook Shaken heißt die neue Platte und ja, das Teil wird euch wirklich unregelmäßig durchschütteln (nicht rühren).

Musikalisch gibt es mit zwölf Tracks eine bunte Hüpfburg voll direkter Popmusik, die für gute Laune sorgt, aber dank tiefgründigem Songwriting und mindesten einer unbequemen Kante immer interessant bleibt. Tanzbare Partymusik? Nein Danke, das findet ihr nicht und das wird auch nie der Anspruch von The Dø sein. Vielmehr geht es um persönliche Gefühle und Geschichten, ehrlich vorgetragen und aus dem Alltag von uns allen gegriffen.

„Despair, Hangover & Ecstasy“ ist beispielsweise die Gefühlsachterbahn, die wir alle kennen. Erst die feinste Extase, dann tiefe Verzweiflung und alles innerhalb von vier Minuten - irgendwo dazwischen liegt der Kater vom Vortag.

Auch das spaßige Video zum Song, in dem Dan und Olivia in Handschellen über das Rollfeld eines Flughafens stolpern - oder in den Triebwerken einer Boing 747 herumhängen - macht sofort klar, dass hier bitte eher Schattenboxen und verrücktes Abspacken angesbracht ist als Langweil-Standardtanz.



„Anita No!“ ist erstens ein ziemlich putziges Wortspiel zu „I Need To Know“ und zweitens der Song von Shake Shook Shaken, für den die beiden Franzosen am allerlängsten benötigt haben. Sie mussten ihn sogar nochmal kurz vor Veröffentlichung der Platte in New York neu einspielen, damit er der perfekte Popsong wurde, der er jetzt ist. Unglaublich eingängige Strophen, die übrigens einer imaginären Attentäterin gewidmet sind, die für ein paar Euros tötet. Der Soundtrack für alle egoFM Ninjas!

Allgemein erkennt man auf der neuen Platte eine starke Tendenz zu elektronischen Spielereien. "Trustful Hands" ist vielleicht einer der einzigen Songs, der noch so etwas wie ein echtes Gitarren-Riff besitzt, und damit an die alten Tage der Band erinnert. Quasi ein Brücken-Titel. Der Song ist fröhlich, hell, strahlt positiv aus sich heraus und ja, einer verflixt süßen Melodie.

Das monotone, beinah gebetsmühlenartige "Miracles (Back In Time)" ist hingegen ein Sound, den ihr so von The Dø eher noch nicht kennt. Probelauschen bitte.



Richtig triumphal und heroisch, aber auch ein wenig bittersüß wird es im wunderschönen "Opposite Ways". Man fühlt sich wie ein echter kleiner Alltags-Superheld mit ein paar Problemen, aus denen man aber spätestens beim Refrain herauswächst. 

Ansonsten ist die Vorab-Single "Keep Your Lips Sealed" natürlich ein richtiges Highlight. Wenn ihr denn nicht sofort mitten ins Album rein zappt, werdet ihr nämlich wohl Shake Shook Shake genau mit dem Song starten. Das passt auch, denn gerade  als Opener ist er die Essenz des gesamten Albums: eingängiger Refrain, sprunghafte Beats, persönliche bis kontrastierende Lyrics und eine echte Live-Hymne. Hier wird also gleich mal die perfekte Stimmung für die kommenden 45 Minuten gesetzt.



Shake Shook Shaken ist ganz viel 80er-Jahre Disco, im Neonlicht, vielleicht sogar mit Neon-Geheimagenten-Maske. Die Folk oder Rock Elemente, die ihr vielleicht noch aus früheren Zeiten des franko-finnischen Duos kennt, sind beinah komplett verschwunden und an deren Stelle treten mehr Samples, Synthies und noch mehr Pop Pop Pop.
Verdammt großartiger Pop natürlich, intelligenter Indie-Pop wenn man denn möchte. In allen Fällen kraftvoller Pop, der sich dem Trend zum Minimalismus komplett entgegenstellt und eure Meinung fordern wird. 

Und in unserem Fall noch ganz speziell: Lieblingstonträger der Woche-Pop.


Tracklist: The Dø - Shake Shook Shaken

01 Keep Your Lips Sealed71nFN7ErLJL. SL1083
02 Trustful Hands
03 Miracles (Back Home)
04 Sparks
05 Going Through Walls
06 Despair, Hangover & Ecstasy
07 Anita No!
08 A Mess Like This
09 Lick My Wounds
10 Opposite Ways
11 Nature Will Remain
12 Omen



Shake Shook Shaken von The Dø ist am 24. Oktober über Embassy Of Music/Warner Music erschienen.


Bildquelle: Facebook // The Dø