Lokalhelden
PhiloPhilta&Slize
Freitag, 03. März 2017, 09:00 Uhr

Philo Philta & Slize, John Garner, Claire

Die Lokalhelden dieser Woche

"Ihm doch egal, ob die Whack MCs heute durch Mutterfickerdichte oder inflationären Autotune-Einsatz auffallen" - das wird gesagt über Philo Philta, der am Sonntag mit seinem Kumpel Slize bei Maria zu Gast ist. Wird super, ihr Husos! 

In dieser Woche dabei:

Philo Philta & SlizeVielleicht sagen euch die Namen von den Würzburger Rappern Philo Philta und Slize ja schon was, haben wir sie doch schon fest in unserem egoRap Stream platziert. Weil wir aber wissen wollen, wer da jetzt genau hinter diesen ominösen und doch interessanten Künstlernamen steckt, haben wir sie kurzerhand in unser egoStudio zur Lokalheldensendung geladen. Um herauszufinden, wie es denn so für Philo Philta ist, schon 20 Jahre im Rapbusiness dabei zu sein und was sich in seinen Augen da so getan hat. Oder warum sich Slize entschieden hat, nicht nur alleine Mukke zu machen, sondern mit seinem Kollegen ein wunderbares, gesellschaftskritisches, oldschool-lastiges, selbstgemachtes Album namens Barkeeper an den Start zu bringen. Und um zu klären, wann man die beiden denn mal wieder live sehen kann, denn DAS MUSS GUT SEIN!!



Mehr zu den Beiden findet ihr schon mal

HIER bei Bandcamp.

John GarnerEbenfalls schon mal durch eure Ohren gewandert, sind mit Sicherheit die Sounds der Augsburger Musiker von John Garner - auch wenn ihr da vielleicht eher an Irland als an die Fuggerstadt gedacht habt. Denn die Dame und die beiden Kerle von John Garner haben sich diesem Land verschrieben und bringen es mit herrlichen Songs in unsere Gefilde. Mit Trompete, Schifferklavier, Gitarren und wunderbaren Stimmen zaubern sie großartige Geschichten auf die Bühne - oder, wie vor kurzem erst, in unser egoStudio.
Ihr wollt das auch mal live erleben? Ja, wunderbar! Denn am Sonntag, 5. März, spielen John Garner unplugged und ohne großes Drumherum im Lost Weekend in München.



Mehr zur Band gibt's

HIER auf deren Facebookseite.

ClaireSie sind mit uns groß geworden, haben in den heiligen egoHallen das erste Mal so wirklich live gespielt und sind uns immer noch tiefst verbunden - auch wenn sie nun aus den Kinderschuhen rausgewachsen sind und schon lange eigene, große Wege gehen: Claire aus München. Klar, sie sind keine Lokalhelden im herkömmlichen Sinne mehr, aber sie verdeutlichen ganz gut, wie es denn laufen kann: erst Lokalhelden, dann egoKünstler, die ganz normal in unserer Rotation zuhause sind und schon Musiker auf unserem egoFM Fest. Und genau so könnte es auch für euch laufen - denn wir suchen noch eine Band aus einer egoStadt, die den ersten Slot des Abends übernehmen könnte. Wie, wo, was - das erclairen euch Claire dann mal am Sonntag.