Lokalhelden
marie-001
Freitag, 26. Juli 2013, 16:05 Uhr

MarieMarie

Folktronic-Pop aus München

In der dieswöchigen Ausgabe der egoFM Lokalhelden machen wir mit MarieMarie Platz für ein neues Genre: Folktronic. Ab 15 Uhr könnt ihr bei Dominik live & unplugged hören wie sich das anhört.
Wollen wir das glauben, dass die Dame aus München kommt?

Es spricht nicht vieles dafür. Aber wir müssen den Angaben Glauben schenken. Auch wenn wir ihrer Musik ungläubig lauschen. MarieMarie ist eine vollkommen atypische Künstlerin aus München. “Die Musik ist zu international, zu abgebrüht, zu souverän”, würden wir sagen. Doch das wäre unfair.

München kann international, abgebrüht und souverän klingen. Das haben Exclusive und Blind Freddy unlängst bewiesen. Doch zu jenen Bands gibt es auch eine Vorgeschichte. MarieMarie taucht aus dem Nichts auf. Sozusagen.



Dabei ist ihr Äußeres alles andere als unscheinbar. Rote Haare und diese hochgestellt mit einer außergewöhnlichen Art frisiert, wie wir sie selten gesehen haben.

Folgen wir ihren musikalischen Spuren im Netz und hören wir ihren Ausschnitten ihrer Aufnahmen zu, so geraten wir ins Staunen. Starten wir eben jener nichtsahnender Vorkenntnis in die Musik, passt der Titel von “20 Steps” perfekt ins Bild. So katapultiert uns ihre Musik von 0 auf 100 in eine musikalische Dimension, die wir sicherlich nicht erwartet hätten. MarieMarie versetzt uns in eine angenehme Lage ihren Titeln zuzuhören und den Tracks ihres Debütalbums “Dream Machine” zu lauschen. So viel steht fest: Der Name ist Programm und so schreibt das Label auf der Fanseite MarieMarie auch die Fähigkeit zu, dass sie mit ihrer Musik in der Lage ist sich von Windkraftwerken Träume zuflüstern zu lassen.




Eine leichte Kategorisierung ist in ihrer Musik nicht möglich und das wird auch in den Tracks bewusst praktiziert. So will MarieMarie Neues schaffen und benennt ihre Musik einfach in Folktronic-Pop um. Sie baut sich also ihre eigene Genre-Schublade und lässt viel Platz für Neues.

Am Sonntag ist MarieMarie live&unplugged ab 15 Uhr zu Gast bei Dominik.


Autor: Niklas Kolell
www.soundkartell.de