Lokalhelden
lena-dobler-001
Samstag, 23. März 2013, 00:00 Uhr

Lena Dobler

Deutschsprachiger Indiepop aus Fürth

Am Sonntag ist die Kunstpreisträgerin und das Ein-Frau-Projekt Lena Dobler aus Nürnberg in den egoFM Lokalhelden bei Dominik zu Gast. Ihren deutschsprachigen Indiepop gibt es live&unplugged ab 15 Uhr zu hören.
Ausgestattet lediglich mit nur einer E-Gitarre, erspielte sich Lena Dobler in den letzten Jahren mit ihrem sympathischen Indiepop eine satte Fangemeinschaft. In der Umgebung von Nürnberg, Fürth und auch Regensburg wurde Lena bereits in dort örtlichen Medien groß gefeiert und rezensiert. Im Jahre 2008 gewann sie beispielsweise in Ansbach einen Liedermacher-Slam.

Rumprobiert hat sie bisher schon vieles. Reihenweise wurde sie bereits ausgezeichnet für ihr ihr Talent und man kann schon sagen, dass sie so ziemlich alles macht, was kreativ ist und mit Musik in Verbindung gebracht wird. 



So spielte sie bereits auf etlichen kleinen bayerischen Festivals wie dem Brückenfestival in Nürnberg, supportete "Die Sterne" auf ihrer Tour oder spielte 2012 als Vorband des Dänen Sebastian Lind. Sogar in Amerika wurde man schon auf Lena Dobler aufmerksam. So wurde sie im Jahr 2012 auf einem Blog unter die besten fünf Bands aus Deutschland gewählt. Zusammen mit Seeed und Frittenbude.


Lena Dobler zu Gast in den Lokalhelden bei Dominik

Die Melodien ihrer Titel sind sparsam arrangiert, aber im Vordergrund steht die Eingängigkeit und die Texte, die mit Ironie geradezu gespickt sind. Tracks mit größtem Wiedererkennungswert sind dabei Titel wie „Waidmanns Heil“, „Vandalist“ oder „Verwirr mich nicht“.

Man muss vor Lena Dobler ohne Zweifel den Hut ziehen. So schlicht die Musik mit ihrer E-Gitarre klingt, so umfangreich ist alles um diese herum. Es geht in ihren Songs um Aussagen über das Leben, die die Texte geben. Und es ist gerade diese Schlichtheit, die ihre Musik so wertvoll werden lässt. 



Lena Dobler ist eine überaus experimentierfreudige Künstlerin, die selten, wie keine deutschsprachige Künstlerin vor ihr, so viel Kreativität und Esprit verkörpert. Gespannt muss man ihren weiteren Weg verfolgen, der ja schon jetzt eine lange Wegstrecke aufweisen kann. Wo dieser nach den egoFM Lokalhelden noch führen wird, davon mag man schon leise träumen dürfen.  

Hier gibt es die ganze Sendung nochmal zum nachhören!



Autor: Niklas Kolell
www.soundkartell.de