Lokalhelden
johngarnerneu
Freitag, 27. Januar 2017, 10:15 Uhr

Slize & Philo Philta, Salome Fur, John Garner

Die Lokalhelden dieser Woche

Maria könnte in dieser Woche mal wieder Entscheidungshilfe gebrauchen: sie zeigt euch ein paar Bands aus den egoStädten und ihr dürft sagen, ob sie vorbei kommen sollten oder nicht. Bereit? Hier schon mal die Auswahl:

Slize & Philo PhiltaWie ihr sicherlich schon bemerkt habt, hat egoFM Zuwachs bekommen. Viele neue Streams gehören seit kurzer Zeit zu unserer Familie und verschönern uns immer passend den Alltag. Wer also mal einen entspannten Weinabend machen möchte, gibt sich egoSoul, wer auf dem Weg in einen Skiurlaub ist, schmeißt egoSnow an - und wer einfach mal Bock auf ganz viel Rap und HipHop hat, wird mit egoRap glücklich. Unsere Lena aus der Musikredaktion ist für diese Späße zuständig und hat deswegen auch immer mal den ein oder anderen Geheimtipp parat - so zum Beispiel Slize & Philo Philta aus Würzburg. Bisher haben die beiden auch einzeln viel Musik gemacht, nun aber ein gemeinsames Werk am Start: Barkeeper

'Barkeeper' ist der Wunderbaum, den sich Cloudrapper in den SUV hängen, um auch ein bisschen Flavour zu atmen.Wer die beiden genau sind und wie das Album klingt, wird euch Maria am Sonntag ab 15 Uhr zeigen - bis dahin könnt ihr ja schon mal ein wenig reinhören:

Mehr über die beiden Künstler findet ihr

HIER auf der Facebookseite von Slize.

Salome FurMenschen, die sich zu wichtig nehmen, Verlust, Tod und verflogene Lieben - das gibt's außerdem am Sonntag zu hören. Denn das sind die Themen, die von den Münchnern von Salome Fur auseinander genommen werden. Salome Fur sind (um die Band selbst zu zitieren) "ein Haufen saualter Männer", die sich an Funk, Rocksteady und Soul heranwagen und damit wunderbare Liveabende zaubern. 



Mehr über die "saualten Männer" gibt's dann ebenfalls am Sonntag oder auch schon

HIER auf der Homepage der Band.

John GarnerMit Crowdfunding ein Album realisieren ist nicht nur bei kleineren Bands mittlerweile sehr beliebt - auch schon bekanntere greifen sehr gerne darauf zurück, vor allem weil ihnen so sehr viel freiere Entscheidung gesichert ist. Auf diesen Zug sind auch John Garner aus Augsburg aufgesprungen und können nun am 18. Februar zeigen, was dabei herausgekommen ist. Wir sind gespannt - und hören am Sonntag mal genauer rein.



Mehr zur Band findet ihr jetzt schon

HIER auf deren Facebookseite oder 
HIER auf der Homepage.



Bildquelle: johngarner.de