Mixtape Mittwoch
FusionMixtape2
Dienstag, 30. Juni 2015, 20:25 Uhr

Mixtape Mittwoch: Die Fusion-Edition

Mit Live-Sets von THE GLITZ, Kuriose Naturale, Nico Pusch u.v.m.

Am Sonntag war mal wieder für ein Jahr Schluss mit der Fusion. Für alle, die noch nicht loslassen wollen oder für all jene, die gar nicht vor Ort waren, kommt jetzt ein Mixtape Mittwoch mit Live-Sets direkt aus dem Kulturkosmos.

Dank dem wunderbaren Berliner Ronny Kraak, a.k.a. das Kraftfuttermischwerk, ist es uns möglich, diese ganze genialen Mixtapes beziehungsweise Live-Sets zu hören. Dieser hat nämlich eine mehr als 40 Tracks umfassende Playlist angefertigt und darauf alle verfügbaren Lieder gepackt, die es von der diesjährigen Fusion so gibt. Darauf sind außerdem noch mehr Acts, sowohl herunterladbar als auch nicht und Kraftfuttermische erweitert das Ganze stetig um weitere Sets, also bleibt dran.

THE GLITZ 
Den Anfang machen mit THE GLITZ zwei DJs aus Rostock und Berlin, die ürsprünglich aus dem Oldschool-Hip-Hop kommen und dann während der Neunziger den Übergang zu elektronischer und House-Musik gemacht haben - nicht ohne sich ihre beat-lastigen Wurzeln zu erhalten. Und das hört man auch auf diesem Live-Set von der Tanzwüste auf der Fusion. Allein für das Intro von Kill Frenzy mit "Gorilla" sollte man sich das Set anhören. Von kurz gestrichenen Violinen geht es artistisch zu einem fetten Bass über, nur um sich anschließend in House-Klängen zu verlaufen.



Nico Pusch
Nun liegt das Festival-Gelände schon ziemlich weit im Nord-Osten Deutschlands, aber der DJ Nico Pusch stammt aus einem kleinen Dorf in der Nähe der Ostsee und dürfte somit einer der Wenigen sein, die zur Fusion in den Süden gefahren sind. Dort hat er dann fast drei Stunden lang ein Wahnsinns-Set abgeliefert, auf dem er Interpreten wie Paul Kalkbrenner und Kollektiv Turmstraße mit seinen eigenen Stücken mischt. Somit entsteht eine Kreation, die Elemente aus House, Techno und Minimal enthält und damit genau die richtige Musik für einen Sonnenaufgang auf einem Festival ist.



dapayk
Wenn wir schon bei Sonnenaufgängen sind, ein eben solches "Morning Live Set" hat auch dapayk auf der Fusion gespielt. Es hat schon etwas Magisches in kompletter Dunkelheit anfangen aufzulegen und während man die Massen auf musikalischer Ebene in den Morgen begleitet, tut die Sonne ihr Übriges und hüllt die Euphorie mit ihren ersten Strahlen in Wärme. Diese Magie klingt aus dem einstündigen Set von dapayk, alias Niklas Worgt, alias der Partner von Eva Padberg, durchaus heraus.



Kuriose Naturale
Es hat wahrscheinlich selten ein DJ-Duo gegeben, dass mehr Berechtigung hatte auf Festivals zu spielen als Kuriose Naturale. Sie haben nicht nur einen super Namen und sind beim Berliner Club Ritter Butzke "unter Vertrag", sondern haben sich auch noch bei einer Partie Bier-Pong auf dem Soundtropolis Festival kennengelernt. Perfekte Voraussetzungen also um Musik zu machen, die sich in keine Schublade stecken lässt und vor allem Spaß machen soll. Müsste man sie dann doch in eine Schublade stecken, wäre es wohl sehr treibender Techno-Sound, den sie auch dieses Jahr live auf der Bachstelzen-Stage abgeliefert haben.



Sound Nomaden feat. MSP
Ist zwar kein Free-Download, möchten wir euch aber aufgrund der Qualität trotzdem ans Herz legen. Übrigens sind die Sound Nomaden eigentlich nur einer, aber dieser Eine macht wahrscheinlich mehr als genug um von sich in der Mehrzahl sprechen zu können. Denn Tobias Kroschel ist nicht nur DJ und Musikproduzent, sondern auch Blogger und Podcaster. Mit dieser Mischung hat er sich vom beschaulichen Münster auf die großen Bühnen der Welt gespielt. Und mit einem Sound, der sich anhört als ob man Parov Stelar und Umami noch einen Schuss mehr House und elektronische Klänge hinzugefügt hätte. Electro Swing vom Feinsten also, der da letztes Wochenende von der Seebühne schallte.



Bildquelle: Facebook | Fusion Festival Music