Musikmeldungen
offizielles logo
Freitag, 28. April 2017, 00:00 Uhr

Roskilde

Der egoFM Festivalsommer 2017

Einmal im Leben sollte man das Roskilde miterlebt haben. Und nicht nur wegen des höchstwahrscheinlich besten Line Ups des Jahres 2017.

A Tribe Called Quest Foo Fighters Arcade Fire Justice
Moderat Trentemøller The Weeknd Jagwar Ma
Rüfüs Lorde Warpaint G-Eazy
The Lumineers Rüfüs Kevin Morby Rag n'Bone Man

„Liderlig her!“ Diesen einfachen dänischen Satz solltet ihr draufhaben. Er bedeutet „Geil hier!“ (professionelle Quelle: Google) und ihr werdet ihn brauchen, wenn das Städtchen Roskilde, das 30 Kilometer entfernt von Kopenhagen liegt, Schauplatz eines der größten Festivals Europas wird.

Gerade mal 10.000 Besucher hatte das Roskilde in seinem Geburtsjahr 1971. Seitdem hat sich einiges getan, denn heute kommen bis zu 115.000 Teilnehmer. Das Beindruckende daran: das Festival ist eine Non-Profit-Organisation, das heißt, vom Security bis zum Becher-Aufsammler wird alles von 30.000 Freiwilligen (Volunteers) gestämmt, wobei auch Flüchtlinge herzlich willkommen sind. Der Erlös geht wiederum an verschiedenste humanitäre, kulturelle und andere gemeinnützige Organisationen. Obwohl es das größte Festival von Nordeuropa ist, sind alle so entspannt, dass es die reinste Freude ist, sein Bändchen vorzuzeigen.



Eine Woche dauert das Roskilde und so viel Zeit ist auch notwendig, denn es gibt so viel zu entdecken, dass eine Woche vielleicht sogar etwas knapp bemessen ist. Am 24. Juni geht’s nämlich los mit Volleyball-Turnieren, Schaumpartys, neuen Bands, Gourmet-Festival-Essen - und natürlich dem traditionellen Nacktlauf.

Beim Roskilde bekommt ihr so ziemlich die perfekte Festival-Urlaubs-Kombi: Die ganz großen Headliner kommen erst ab Mittwoch, bis dahin kann man die Zeit nutzen, um sich kleine, unbekannte Künstler anzugucken, die Campingnachbarn besser kennenzulernen, Food-Workshops mitzumachen, sich diverse Kunst-Installationen anzusehen, ein bisschen shoppen zu gehen (einige der angesagtesten dänischen Modelabels sind auf dem Roskilde vertreten und Moderatorin Sandra hat im letzten Jahr voll zugeschlagen) oder um mit einem Bierchen einfach ein bisschen über das Gelände zu spazieren, um zu entscheiden, was davon man gerne machen möchte.

Aber zurück zum Lineup: Am Mittwoch werden dann die schweren Geschosse aufgefahren. Zu den großen Acts gehören dieses Jahr Namen wie A Tribe Called Quest, die Foo Fighters und Arcade Fire, die die charakteristische Orange Stage des Roskilde für ein paar Stunden zum beliebtesten Ort Dänemarks machen werden.

collage  1

Bis Samstag geht es so munter weiter. Und zwar mit Bands aus aller Welt. Aus Frankreich kommt das Electronica-Duo Justice, aus Deutschland kommen die Jungs von Moderat und die Neuseeländerin Lorde spielt ihren ersten Auftritt überhaupt in Dänemark. Aber natürlich sind auch ein paar Einheimische mit dabei, zum Beispiel Trentemøller oder die Rockband mit dem fröhlichen Namen Kellermensch.

Ihr seht, alle musikalischen Genre sind auf dem Roskilde vertreten: Von Rock über Indie-Pop und Hip Hop bis hin zu Electronic und all diesen verrückten Genres, die keine eigene Schublade haben, um sie einzusortieren.
 
bühne roskilde

Wer mal eine Pause von der LIVE Musik braucht (oder auch einfach was Besonderes erleben will), der ist auf dem Roskilde ebenfalls richtig. Fast nirgendwo gibt es so viele schräge, außergewöhnliche und lustige Aktionen. Die verschiedenen Locations werden "Cities", also Städte genannt, und genau so fühlt man sich auch.

Das fängt an bei Street City, einem Bereich für DJs und Newcomer, für Fußball- und Volleyballspiele, aber auch für ein entspanntes Bierchen.

In Dream City dreht sich alles um die Realisierung eurer Träume.
Und das ist wirklich wörtlich zu verstehen, ob Kissenschlacht oder Schaumparty, hier könnt ihr euch austoben und eigene Ideen verwirklichen.

Wer es etwas kultivierter will, kann in Rising City vorbeischauen, hier gibt es öffentliche Diskussionen, neue moderne Kunst und experientelle Musikprojekte. Eine kleine Plattform für Künstler, die sich etablieren wollen. Dazu kommt die Art- und der Graffitti Zone, für dänische Kunst und Street Art, eigens für's Roskilde kreiert .

collage2

Zu guter Letzt gibt es noch einen Bereich für die Bastler unter euch, schlicht Maker genannt. Hier könnt ihr ... naja, "Sachen" bauen, eure eigenen T-Shirts designen oder eine Flagge für's nächste Konzert malen.

Das Roskilde Festival 2017: Von Samstag, 24. Juni bis Samstag, 01. Juli.
Knapp eine Woche Festival im hohen Norden. "Liderlig her!"

►►► HIER geht es zur offiziellen Homepage des Roskilde Festivals 2017.

egoFM Sandra - "Großartige Stimmung, Bands und Klamotten..."
Sandra Live vom RoskildeDas Roskilde ist so ungefähr das entspannteste Festival, das man sich in dieser Größenordnung 
vorstellen kann. Nachdem alle Securities freiwillig als Volunteers arbeiten, ist die Stimmung entsprechend ausgelassen untereinander, gegenüber der Bands und der Besucher. Ich habe letztes Jahr nicht nur so großartige Bands wie New Order, PJ Harvey, Grimes, Blood Orange oder LCD Soundsystem gesehen, sondern auch super viele nette Menschen kennen gelernt. Und zwischen den ganzen Bands habe ich an den etlichen Klamottenständen auf dem Gelände auch noch ein paar Vintage-Klamotten ergattert. Großartiges Festival!


Bildquelle: facebook Roskilde | Presse Roskilde