Musikmeldungen
titel2
Montag, 08. Mai 2017, 00:00 Uhr

Maifeld Derby

Der egoFM Festivalsommer 2017

Sattelt die Steckenpferde, auch 2017 ist das Maifeld Derby unser Festival-Highlight für Musikentdecker!

Moderat
Amanda Palmer
Metronomy Bilderbuch
SOHN
Kate Tempest
Why? Spoon
Parcels Whitney
Dear Reader
Voodoo Jürgens
J. Bernardt
Mitski
Cigarettes After Sex
American Football

Vom 16. bis 18. Juni ist Mannheim das Mekka für Musikentdekka!
Denn dann findet zum siebten Mal unser egoFM Herzens-Festival statt, das Maifeld Derby.

Maifeld Collage

egoFM Musik als Festival - so könnte man das Maifeld Derby beschreiben, denn es werden 4 Bühnen von über 70 Künstlern bespielt, die ihr (fast) alle aus unserem Programm kennt.

Unser Highlight 2017: Moderat. Die Berliner Jungs haben auf dem Maifeld Derby einen ihrer wenigen Festivalauftritte und passen einfach perfekt auf die Hauptbühne im 8-Master-Zirkuszelt, dank spektakulärer Lichtshow und Clubatmosphäre. Den Rest erledigt sowieso ihr brachial-wuchtiger Sound.



Ebenfalls super interessant: Amanda Palmer hat Edward Ka-Spel mal als ihren Helden bezeichnet, jetzt treten sie zusammen als Headliner des diesjährigen Festivals auf. Und weil Edward ja dafür bekannt ist barfuß, mit langem Schal und einer (vorzugsweise) pinken Sonnenbrille zu performen, kann man auf jeden Fall auf eine ungewöhnliche Outfit-Performance hoffen.

Dritter, aber längst nicht letzter musikalischer Headlinder der egoFM Herzen: Metronomy.
"Geile Danceparty", Zitat Julian Zeh (Musikredaktion).
Das Gegenteil davon ist wahrscheinlich Sohn. Der kommt am Freitag und liefert euch seinen entspannten Elektro-Sound zum Wegträumen.

collage1

Tief im Pferde-Herzen ist das Maifeld Derby allerdings ein Festival für Musikentdecker, das heißt viele der Bands werdet ihr zum ersten Mal live auf einer Bühne vor euch sehen.
 
Hier unsere Geheimtipps 2017:

Nummer 1
: Die Parcels sind fünf Jungs aus Australien, die aus ihrer paradiesischen Heimat weggezogen sind, um ihr Glück in Berlin zu versuchen. Die Mitglieder sind fast alle circa 19, man könnte aber denken, dass sie geradewegs aus den 70ern kommen. Nicht nur ihr Retro-Klamotten-Style legt die Vermutung nahe, auch ihre Musik ist ziemlich funky, ein bisschen dancy, alles in allem aber immer zum Feiern. LIVE packen sie auch mal gern die Triangel aus, ein völlig unterschätztes Instrument, und sorgen in jedem Fall für eine grandiose Show. Nicht verpassen!


Nummer 2
: Royal Canoe ist eine kanadische Indie-Pop-Band mit sechs Mitgliedern, die gefühlt jedes Instrument spielen können. Dementsprechend ist ihr Sound sehr dicht und kraftvoll, gespickt mit verschiedenen, teils skurrilen Klängen, die sie LIVE auf der Bühne zu eben ihrem eigenen, eingängig-experimentellen Sound zusammenbasteln.
Verflixt hörenswert und sehenswert!



Nummer 3: Unser letzter Geheimtipp 2017 kommt aus Südafrika. Das ehemalige Duo Dear Reader besteht seit ein paar Jahren nur noch aus Cherilyn MacNeil, die für die Musik nach Berlin gezogen ist und jetzt schon ihr fünftes Album Day Fever rausgebracht hat. Sie selbst beschreibt ihre Musik so: "Wenn du so viel fühlst, dass du glaubst zu explodieren und anschließend darüber lachst, was für ein melodramatischer Kauz du gewesen bist."
Perfekt für die ruhigeren Minuten auf einem Festival!



Übrigens: Obwohl des Maifeld Derby mehrere Bühne hat, müsst ihr nicht einen Headliner oder egoFM Geheimtipps verpassen. Das riesige Indoor Bühne im Zirkuszelt liegt quasi nur 20 Schritte entfernt neben der Open Air Bühne.
Beide werden abwechselnd
bespielt. Es gibt keine Überschneidungen!
Ihr könnt also munter hin und her laufen - und dabei auch noch ein paar Getränke oder das ein oder andere, leckere Festivalessen mitnehmen.

Fackelbhne MD1

Für alle, die es etwas schrammeliger mögen gibt es auch 2017 wieder das Brückenaward Zelt. Hier läuft die härtere, und experimentellere Musik (also quasi die „Punker Butze“ des Maifeld Derby, riecht aber immer noch ganz nett).
Das komplette Gegenteil: Der Parcours D’Amour ist eine kleine bestuhlte Bühne im Reitstadion für ungefähr 1000 Leute, die sich etwas entspanntere Singer- Songwriter anhören möchten.

collage  2

Und dann ist da noch die legendäre Steckenpferd Dressur. Zu eurer Lieblingsmusik könnt ihr euch eine Steckenpferd schnappen und einen abgesteckten Parcours bereiten. Eure Performance wird von einer hochprofessionellen Jury bewertet und kommentiert. Sehr, sehr spaßig und niedlich!
Letztes Jahr hat übrigens egoFM Hörer "Sir Karrott-E-Lott" auf seinem Steckenpferd "Graf Regenbogen" den 3. Platz belegt. Glückwunsch!
Wenig Luft nach oben, aber hey: Wir geben gemeinsam unser Bestes!

Ein 3-Tages-Ticket für das Maifeld Derby inklusive aller öffentlichen Verkehrmittel + Shuttelbus kostet übrigens circa 90 Euro.
Und wenn ihr nur an einem der 3 Tage vorbei kommen wollt, gibt es Tagestickets für circa 50 Euro.

Wer von euch also in Baden-Württemberg, Bayern oder irgendwo anders wohnt und Bock auf eine richtig gute Zeit mit vielen unserer Lieblingsmusikern und Musikentdeckungen hat, der startet in den egoFM Festivalsommer am allerbesten mit dem Maifeld Derby 2017.

►►► HIER geht es zur offiziellen Homepage des Maifeld Derbys.

Bildquelle: Florian Trykowski, Facebook Maifeld Derby | facebook egofm

egoFM Julian - "Mit dem Steckenpferd in den Sonnenuntergang ..."

Julian mit Steckenpferd"Mein schönster Moment auf dem Maifeld Derby war am Samstagnachmittag. Unser egoFM-Gewinner Joschua hatte gerade beim Steckenpferd-Dressurreiten auf Graf Regenbogen eine sensationelle Show in den Sand gezaubert und wir haben uns in strahlendem Sonnenschein mit seinem Fanclub auf einem der Ausgucktürme das L'aupaire-Konzert angesehen.

Und auch, wenn die vielen Lesungen, die Reitshows, das leckere Essen und das generell entspannte Ambiente echt was her machen, ist das immer noch das schönste am Maifeld Derby: Wie geil alle auf Musik sind. Ob es die langjährige Lieblingsband, oder eine unbekannte Neuentdeckung ist – Musik ist das Größte an diesem Wochenende."