Musikmeldungen
altj_facebook
Donnerstag, 13. April 2017, 00:00 Uhr

alt-J - RELAXER

Zwei Songs im Stream + Minigame

Thom, Gus und Joe haben nach zweijähriger Abstinenz wieder zueinander gefunden und neue Songs gebastelt - zwei davon wurden schon veröffentlicht, die so manch einen vom Glauben abgefallenen alt-Jünger zurückholen könnte. Nun gibt's außerdem noch ein Minigame.

Anfang März veröffentlichten die Briten einen Klangschnipsel mit der Beschreibung "00110011 01110111 01110111" - Menschen, die fließend Binärcode sprechen, kamen allerdings nicht unbedingt weiter als Unwissende. Übersetzt steckt hinter den Ziffern nämlich "3WW", das ähnlich wirr ist. Ein paar Tage drauf wurde das Rätsel um die Bedeutung dahinter zwar nicht unbedingt gelüftet, dafür aber zumindest um fünf Minuten Klangmaterial bereichert. Das Trio schrieb dazu auf Facebook:


We'd like to thank you for your patience over the last year or so. After finishing touring 'This Is All Yours' in December 2015 we took a long break. Thom released a solo album; Gus opened a restaurant; Joe has been watching a lot of films. We hadn't set a time limit on our time off but by August 2016 we were ready to get back into the studio. The result is our third album, RELAXER, and we are really excited for you to hear it.

Aufgeregt sind wir auch, zumal die erste Single-Auskopplung ganz so klingt, als würden sich alt-J vom breiteren Klang ihres zweiten Albums, This Is All Yours (2014) zurückbesinnen. "3WW" zumindest überrascht genauso, wie es einst die Songs auf dem Debütalbum An Awesome Wave (2012) taten. Dieser klingt zunächst zwar verdächtig nach José Gonzalez (gerade wegen der Kombination aus Gitarre und Kontrabass), entwickelt sich innerhalb der fünf Minuten jedoch stetig weiter, bis das Crescendo bei circa dreieinhalb Minuten zu einem Höhepunkt kommt und der Klang explodiert.

Der Weg dahin ist gespickt mit vielen feinen Klangdetails. Nach der ersten Minute klingt es beispielsweise ein wenig nach einem genüsslichen Zug an einer Bong. Ab der zweiten Minute verzieren dann gelegentlich spanische Gitarrenklänge den Track, bevor ab circa zweieinhalb Minuten eben langsam zum großen Höhepunkt hingearbeitet wird und Thom in seinen geliebten Falsett verfällt, ein Piano ein paar Töne beisteuert, ein Feuer plötzlich knistert, Wasser blubbert, die Synths anschwellen und eine Frauenstimme ertönt. Damit das Ganze auch wirklich pompös genug ist, kommen freilich auch noch ein paar Geigen dazu.

Wundervoll! Das muss der Klang von wahnsinniger Liebe sein (wahnsinnig im Sinne von psychopathisch).



Der zweite Song, "In Cold Blood", ist kürzer, dafür aber auch in der Intensität komprimierter und könnte damit jedem wiederum mehr taugen, dem der erste Song zu episch, ruhig und langatmig war.
Auf Facebook schrieben die Jungs dazu:

It's a song we began writing in our Leeds days and finished last year in London. The brass was recorded at Abbey Road; the keyboards were done on a Casiotone that cost £1.05 on eBay; and no-one is quite sure where the key change came from. We hope you enjoy it.


alt-J haben außerdem verkündet, dass die das neue Album RELAXER nun doch eine Woche früher als geplant veröffentlichen: Am 2., statt am 9. Juni. Neben all den Albenverschiebungen ihrer Musikerkollegen ist das mal eine echt gute Nachricht.

Tracklist: alt-J - RELAXER
01. 3WWrelaxer cover

02. In Cold Blood

03. House of the Rising Sun

04. Hit Me Like That Snare

05. Deadcrush

06. Adeline

07. Last Year

08. Pleader


 RELAXER von alt-J soll am 2. Juni 2017 veröffentlicht werden.


Computerspiel
Und als wäre das nicht alles aufregend genug: Jetzt gibt es auch noch ein alt-J Spiel. Die drei Jungs haben es sich nicht nehmen lassen, die Entstehung des Albums auf eine ganz besondere Weise zu dokumentieren. In dem Computerspiel auf ihrer Website kann man durch eine scheinbar endlose surreale Welt laufen und kleine Schnipsel der Inspirationen für RELAXER entdecken. Das Ganze ist natürlich unterlegt mit "3WW" und mutet auch von der Optik her wie das dazugehörige Musikvideo an. Man fühlt sich also, als würde man selber durch das Video laufen und taucht ein bisschen tiefer in die Welt von alt-J ein.

HIER geht's zum Spiel.

 
Bildquelle Titelbild: facebook | alt-J