Musikmeldungen
vinyls_amycarter_flickr
Freitag, 19. Mai 2017, 00:00 Uhr

Die drei Alben der Woche

Empfohlen von MusikBlog.de

Die Kollegen vom MusikBlog.de haben immer einen Überblick über die neuesten Scheiben im Plattenregal. Et voilà, hier kommt das Drei-Gänge-Menü für diese Woche.

Leslie Clio - PurpleEs ist eine Neuausrichtung, die Leslie Clio mit ihrem neuen Album Purple hinlegt: weg vom Image des fröhlichen, unbeschwerten Mädchens hin zu dunklen, ja, verletzbaren Tönen.
Die erste Single-Auskopplung „Darkness Is A Filler“ spricht für sich allein: Es wird ernst auf Purple.

Und Ernst machte Leslie Clio bereits, als sie sich 2015 nach zwei gelobten Alben, großem Erfolg, sogar einer Echo-Nominierung ein Flugticket nach Hawaii kaufte – ohne Rückflug. In Berlin ließ die gebürtige Hamburgerin alles zurück, verkaufte, was sie nicht mehr benötigte, brach den Kontakt zu einigen Menschen ab – weg von allen, raus aus allem, Neuanfang.

Ausgangspunkt der meisten Songs auf Purple, so hat es den Anschein, ist ein gebrochenes Herz. Doch statt Selbstmitleid gibt es zwar auch Melancholie, jedoch vor allem Stärke zu hören. Mehr...

Käptn Peng und die Tentakel von Delphi - Das nullte KapitelDiese fürchterliche nullte Stunde. Schlecht gelaunt und übermüdet, unfähig Umfeld und Informationen zu deuten, ist sie eine der unangenehmsten Erinnerungen an die Schulzeit.

Davon ist das Das Nullte Kapitel von Käptn Peng & Die Tentakel Von Delphi weit entfernt. Es handelt es sich auch nicht um ein Prä-Debut, es ist bereits das dritte Album (abzüglich Live-Platte, zuzüglich Soundtrack zu „Alki Alki“), welches auf dem hauseigenen Kreismusik Label erscheint.

Posen und auf die dicke Hip-Hop-Hose machen, ist hier nicht angesagt, dieses Gesamtkunstwerk legt den Fokus auf den Text. Wortkapriolen vollgestopft mit philosophischen Metabetrachtungen sind die Ebenen, in denen sich Gwisdek und seine Crew bewegen. Mehr...

!!! (Chk Chk Chk) - Shake the Shudder!!! (Chk Chk Chk)  sind schon längst nicht nur im ursprünglichen Big Apple beheimatet, sondern auch im für Musiker ja nicht gänzlich unattraktiven Kalifornien.

Auf dem siebten Album von Nic Offers Dance-Rock-Disco-Pop-Truppe gibt es Altbewährtes in erstaunlich wiederholungsfreier Manier. Groovige Bassläufe, die schon irgendwie tanzbar den Sex kommunizieren, coole Synthie-Sounds zum Highsein und Melodien des Überschwangs, der Ekstase bisweilen: Das sind seit jeher die Ingredienzen des Sounds von !!! (Chk Chk Chk). Mehr...

► Noch mehr Albumrezensionen findet ihr direkt auf MusikBlog.de.

Musikblog FB


Bildquelle Titelbild: 
flickr | Amy Carter | cc by 2.0