Musikmeldungen
vinyls_amycarter_flickr
Freitag, 02. Juni 2017, 00:00 Uhr

Die Drei Alben der Woche

Empfohlen von MusikBlog.de

Die Kollegen von MusikBlog.de haben immer einen Überblick über die neuesten Scheiben im Plattenregal. Et voilà, hier kommt das Drei-Gänge-Menü für diese Woche.

Alt-j – Relaxer
Mit zwei sensationellen Alben für das weite Feld des Art-Rock-meets-Indie-Pop-meets-Indietronic namens An Awesome Wave und This Is All Yours von 2012 und 2014, fragten sich viele, wie es mit einer der besten und gleichzeitig populärsten Gegenwartsbands, die nicht Mainstream sind, weitergehen würde.
Relaxer ist irritierend anders, aber Relaxer bleibt dabei auch typisch alt-J.
Es fordert seine Zuhörer im positiven Sinne, schenkt ihnen Zeitlosigkeit und durchaus das ein oder andere Fragezeichen. Dass die Songs nicht so viel emotionales Feuerwerk zünden, wie so viele auf An Awesome Wave und This Is All Yours, werden viele vermissen. Mehr…

Benjamin Booker- WitnessBenjamin Booker hat ein neues Album: Witness. Die Musik des Singers und Songwriters aus New Orleans wurde bisher als roh und gefühlvoll geschätzt.
Das kann man auch in Anbetracht von Witness nachvollziehen. Doch so ganz greifen kann man das musikalische Konzept des Albums noch nicht.
So schwingt es sich von der rockigen ersten Nummer „Right On You“ zur zweiten, „Motivation“, die irgendwie klingt, als könne sie einer Kooperation mit Israel Kamakawiwo’ole entstammen.
Hinter Witness steht eine Idee, die wichtiger ist als ein gefälliger musikalischer Flow. Und wenn auch der abenteuerliche Stilmix dazu führt, dass man – mehr als sonst wohl – einen Song liebt und zu einem anderen vielleicht gar keinen Zugang findet, helfen diese Wechsel, zu fokussieren und heben jeden Titel neu hervor. Mehr…

Husky – Punchbuzz Do you come from a land down under?
Die Jungs von Husky nämlich schon. Nach einiger Zeit ‚on the Road‘ ging es für den Sänger und Gitarristen Husky Gawenda und den Keyboarder Gideon Preiss zurück in ihre Heimat Melbourne.
Das Gefühl, dass sich nach längerer Abwesenheit alles irgendwie vertraut und fremd zugleich anfühlt, kennt vermutlich jeder – zumindest die Weltenbummler.
Genau diesem leicht dämmrigen Gefühlszustand widmet sich der erste Song „Ghost“, ihres neuen Albums Punchbuzz.
Punchbuzz ist bereits das dritte Album der Band und zeichnet sich durch eine spannende Akzentverschiebung aus: weg vom Folk hin zum poppigen Indierock, beziehungsweise zum rockigen Indiepop – wie man‘s nimmt. Mehr...


► Noch mehr Albumrezensionen findet ihr direkt auf
MusikBlog.de.

Musikblog FB


Bildquelle Titelbild: 
flickr | Amy Carter | cc by 2.0