Musikmeldungen
trans-fundraiser-600-7
Freitag, 04. August 2017, 00:00 Uhr

Bandcamp unterstützt Transgender

Musik für den guten Zweck

Am heutigen Freitag, den 4. August, gehen alle Einnahmen der Musikplattform Bandcamp an das Transgender Law Center.

Der Online-Musikdienst Bandcamp ist die Anlaufstelle für viele unabhängige Künstler um ihre Musik zu promoten und unter die Leute zu bringen. Je individueller, verschiedener und experimenteller die Künstler sind, umso besser. Das Konzept das hinter Bandcamp steckt ist ganz einfach: Jeder Musiker oder jede Band kann sich auf der Homepage kostenlos registrieren. Der Künstler selbst legt dann fest, ob die Musik kostenlos oder kostenpflichtig heruntergeladen werden kann. Wird ein Song verkauft, dann gehen bis zu 15 Prozent an Bandcamp, der Rest gehört dem Künstler.

Heute ist das allerdings alles anders: Die Einnahmen, die am heutigen Freitag gemacht werden, gehen zu 100 Prozent an das Transgender Law Center (TLC). Das TLC ist eine Non-Profit Organisation aus Oakland, die sich für die Rechte von Transgendergemeinschaften einsetzt. Sie kämpfen beispielsweise für eine sichere Gesundheitsversorgung für Transgender, kümmern sich um inhaftierte Transgender, die häufig Opfer von Missbrauch sind und stellen sich gegen die amerikanische Politik für mehr Gleichheit und Toleranz.

Auf ihrer Homepage schreib das Bandcamp:

We support our LGBT+ users and staff, and we stand against any person or group that would see them further marginalized.
Alle Erlöse, die heute zwischen 00 Uhr und 24 Uhr (Pazifischer Zeit) auf das Bandcamp-Konto eingehen, werden direkt an das Transgender Law Center weitergeleitet. Wenn ihr also das Transgender Law Center und die Idee dahinter unterstützen wollt, dann klickt euch durch die Bandcamp-Homepage. Dort findet sich sicher auch der ein oder andere egoFM Künstler von morgen.


Bildquelle: bandcamp