Musikmeldungen
lykke_li_fb
Montag, 28. April 2014, 11:40 Uhr

Lykke Li - I Never Learn

Albumstream

Im Mai kommt das dritte Album der jungen Schwedin. Nachdem Lykke Li schon einige Songs vorab veröffentlicht hat, gibt´s die neue Platte jetzt im Stream.

+++UPDATE+++


Ihr steht auf düstere Balladen, die heftig auf die Tränendrüsen drücken? Dann haben wir genau das richtige für euch. Eigentlich sollte Lykke Li´s neues  Album I Never Learn erst am 6. Mai in den Regalen stehen. Dem Internet (und Lykke Li) sei Dank, können wir aber jetzt schon ein bisschen reinhören.

Eines steht fest: Auf emotionaler Ebene ist I Never Learn ganz großes Kino. Im Groben und Ganzen behandelt die Platte nämlich das Ende von Beziehungen. Lykke Li hat hat ja selbst erst eine üble Trennung hinter sich gebracht. Das ist zwar Schade für sie, dürfte als Inspiration aber sehr hilfreich gewesen sein. Den Sound von I Never Learn könnte man am ehesten als romantisch-melancholischen Indie-Pop bezeichnen. Wir finden auf jeden Fall, dass der finale Teil von Lykke Li´s Album-Trilogie wirklich fabehlhaft geworden ist und unseren Erwartungen absolut gerecht wird.



+++UPDATE+++

Und zack. Heute gibt’s schon wieder was Neues auf die Ohren. Lykke Li hat heute den Song „No Rest For The Wicked“ veröffentlicht. Im guten alten und verständlichen Englisch. Auch „Love Me Like I’m Not  Made of Stone“ kann man bereits online hören. Nach und nach ergibt sich daraus das Gesamtkunstwerk I Never Learn, das am 5. Mai dann komplett im Laden stehen soll.  



+++UPDATE+++

Jetzt hat Lykke Li ihren ersten Track von dem Album I Never Learn mit Video veröffentlicht. Es ist nur eine von einigen Power-Balladen, wie sie selbst sagt. Sofort bei den ersten Tönen von der Schwedin kommt bei uns ein vertrautes Gefühl hoch. Sie schafft es immer wieder uns in romantische oder eher melancholische Stimmung zu bringen. In dem Video passiert zwar nicht viel, aber es passt gut zu dem Stück. Die Kamera dreht sich darin nur um Li selbst. Diese Einstellung soll vielleicht genau ihr Gefühl widerspiegeln. Lykke Li denkt mal an sich, wenn sie singt "Love me like I'm not made of stone". Das hat die Gute aber auch verdient.




+++


Alle Fußballfans können sich noch gut an 2012 erinnern. Vor allem wenn man "I Follow Rivers" im Magician Remix hört, kommen sofort wieder Bilder im Kopf hoch. Damals wurde es für die Übertragungen der Champions League benutzt. Dabei ist Lykke Lis Musik nicht antreibend, sondern eher im Gegenteil. Sie macht ruhigen Indie-Pop, der oft direkt unter die Haut geht. Dabei möchte sie gar nicht als Pop-Artist gesehen werden.

Li Lykke Timotej Svensson Zachrisson heißt sie eigentlich und ist Singer/Songwriterin. Oder sie will zumindest so angesehen werden. Für sie können wir das gerne machen, denn immerhin hat sie uns in den letzten Jahren schon so viel Freude bereitet. Das wird sie auch mit I Never Learn machen. Es soll der Abschluss einer Trilogie sein, der Nachfolger von dem 2008er Debüt Youth Novel und Wounded Rhymes, das 2011 kam. Macht uns fast ein bisschen traurig, denn wenn sie sagt es sei der Abschluss, wird danach überhaupt noch was von ihr kommen?

Wir sind da eigentlich sehr zuversichtlich. Bisher haben alle großen Trilogien noch weitere Teile bekommen: Star Wars, Indiana Jones oder Herr der Ringe, bei allen war danach noch lange nicht Schluss. Bei Lykke Li könnte es aber auch sein, dass sie dann einfach mit der Musik aufhört und sich eine andere Kunstform sucht. Ihre Eltern sind auch Künstler und als Li 19 Jahre alt war, entschied sie sich für die Musik, weil sie dachte, dass diese Ausdrucksform am besten zu ihr passt. Wenn sie jetzt aufhören würde, wäre das schon sehr schade, denn in einem Interview hat sie gesagt "I've finally found my voice". Das kann ja eigentlich nur eins bedeuten: Wenn sie erst jetzt ihre Stimme gefunden hat, dann wird I Never Learn noch besser als die beiden Vorgänger.

Ein anderer Grund, warum die LP gut wird, ist ihre kürzliche Trennung. Das hat sie und ihre Musik stark beeinflußt und so ist auch der Trailer zu I Never Learn sehr melancholisch. Es ist zwar nur ein kleiner Vorgeschmack auf die am 6. Mai erscheinende CD, aber es ist ein großartiger Vorgeschmack.




Tracklist: Lykke Li - I Never Learn
01 I Never Learn

02 No Rest for the Wicked

03 Just Like a Dream

04 Silverline

05 Gunshot

06 Love Me Like I'm Not Made of Stone

07 Never Gonna Love Again

08 Heart of Steel

09 Sleeping Alone


Bildquelle: Facebook | Lykke Li