Musikmeldungen
dieneuensongsimprogramm
Montag, 29. September 2014, 00:00 Uhr

Die neuen Songs im egoProgramm

Wir finden was gut ist

Ob die heiß ersehnte neue Single der Lieblingsband, den Lokalhelden aus Deutschland oder dem nächsten Hype von irgendwo - egoFM ist immer einen Schritt voraus und stellt euch die besten Neuerscheinungen vor.

Goldbloc - Days are Dreaming

Musik für den Kopf - so könnte man die Vier-Song-EP Black Gold des aus Boston stammenden Duos Goldbloc beschreiben. Besonders ihr Song "Days are Dreaming" hat es uns angetan, bei dem es schon fast ein automatischer Zwang zu sein scheint auf den Repeat-Knopf zu drücken. Besonders, wenn man Nachts nach einer ausgiebigen Party auf dem Heimweg ist und die Kopfhörer auf volle Lautstärke aufgedreht hat - die melodischen Vocals die durch zahlreiche Dopplungen schon fast instrumentell klingen schaffen nämlich den perfekten Sound zum Runterkommen.




Sundara Karma - Indigo Puff

Mit dem Quartett Sundara Karma wird uns einmal mehr vor Augen gehalten welche Schätze in der britischen Musikszene schlummern. Gerade mal 18 Jahre alt klingt Sänger Oscar Lulu wie einer von den ganz Großen. Dabei begeistert uns nicht nur seine Stimme, sondern auch sein ausgefallenes Äußeres. Jetzt schon in unserem egoProgramm, gibt's die Single ab dem 6. Oktober auch in den Läden.




Whilk & Misky - Clap Your Hands

Obwohl London nicht für sein karibisches Klima bekannt ist, versetzen uns Whilk und Misky direkt in Urlaubsstimmung. Für die zwei Jungs aus London hat alles mit ihrem Remake des Titels „So Good To Me“ von Chris Malinchak angefangen. Der durfte im letzten Jahr nämlich auf keiner guten Party fehlen. Whilk produziert, Misky singt, getextet wird gemeinsam. Und das können die beiden inzwischen extrem gut. Der macht einfach Lust auf Strand, Meer und Urlaub – vor allem aber auf die Debut-EP First Sip.




FKA twigs - Video Girl

Wart ihr den letzten zwölf Monaten im Internet? Gut, dann habt ihr ja schon unweigerlich von FKA Twigs gelesen. Einen Song von ihr gehört. Ein Video von ihr gesehen, oder bei uns im Programm gehört. Nur gut, dass wir von der jungen Sängerin nie genug bekommen können, denn jetzt gibt's einen weiteren Song aus ihrem Album LP1. Hinter dem etwas seltsamen Namen FKA twigs versteckt sich die 25-jährige Britin Tahliah Barnett. Eigentlich ist sie Tänzerin, aufgewachsen in einem kleinen Kuhkaff, allein und ziemlich verschüchtert. All das hat sie aber nicht davon abgehalten, zwei der meistdiskutierten EPs der vergangenen Monate aufzunehmen. Hype? Hype!




Who's Panda - Learning From Mistakes

Überdimensionierte Drei-Tage-Bärte, ausgeleierte Tanktops, lange Mähnen und eine gute Portion Rock'n Roll. So oder so ähnlich könnte eine Typ-Beschreibung der Schweizer Band Who's Panda lauten. Dabei darf man sie auf keinen Fall mit einer 08/15 Indie-Rock Band verwechseln. Die Jungs sind irgendwie schräg und vor allem eines: unkonventionell. Besonders ihre Unangepasstheit hat es uns angetan, die sich vor allem in ihrem Song "Learning von Mistakes" zeigt. Nicht nur ein guter Ratschlag, sondern auch ein fabelhaftes Lied.


Kwabs - Walk

Seitdem er Ende 2013 seinen ersten Song auf Soundcloud veröffentlicht hat steht für uns fest: 2014 steht Kwabs ganz oben auf der Prioritätenliste 2014. Schon seit geraumer Zeit legen wir euch den in Ghana geborenen Londoner ans Herz. Hier zum Beispiel, hier und hier. Endlich darf er einen weiteren Platz im egoProgramm feiern. Dabei produziert er mit seiner Stimme pure Emotionen, die wie dickflüssiger Nektar langsam die Kehle runterfließen und so eine wohlige Wärme von innen heraus erzeugen, perfekt für die kühleren Jahreszeiten.



Kendrick Lamar - i

Wann das nächste Album kommt ist noch nicht sicher raus, aber eines können wir zu hundert Prozent bestätigen: Lamars neue Nummer legt die Messlatte verflixt hoch. Für die einen klingt der Song zu kommerziell, die anderen feiern ihn als direkten Nachfolger von „Happy“. Da so ziemlich alles aber bekanntermaßen Geschmacksache ist, haben wir unsere ganz eigene Meinung über das Lied gebildet und den Song zu einem überragenden Vorgeschmack auf das bevorstehende Album deklariert.



Say Yes Dog - A Friend

"Where is the friend when I need him the most?" - klingt erst mal traurig und irgendwie deprimierend, hört sich aber im Song "A Friend" gar nicht danach an. Die Nummer ist nämlich viel zu lässig um irgendwelche negativen Gefühle aufkommen zu lassen. Liegt wohl an ihrem Heimatland den Niederlanden und an ihrer unbeschwerten Art. Fun Fact: Um auf die Fusion zu kommen schickten die ticketlosen Jungs von Say Yes Dog den Veranstalter ein Video zu ihrem Song "Get It" und bekamen nicht nur die Karten für lau, sondern durften auch noch selbst auftreten.