Musikmeldungen

ChelseaHotelSnow
Donnerstag, 05. Januar 2017, 00:00 Uhr

CHELSEA HOTEL

Auf diese Alben können wir uns 2017 freuen

Das neue Jahr startet großartig. Zumindest was die Musikauswahl fürs Chelsea Hotel betrifft. Ab 20 Uhr verrät euch Moderatorin Sandra, auf welche Alben ihr euch 2017 besonders freuen könnt.


Sendung vom 05.01.2017

"Die Flaming Lips tun es nächste Woche, Depeche Mode tun es noch vor ihrer Tour...und sogar Chuck Berry tut es, im Alter von 90 Jahren. Sie alle bringen 2017 ein neues Album raus (Für Chuck Berry wird es sogar das erste in 38 Jahren sein).

Auch Foxygen, die bereits 2015 im Chelsea Hotel zu Gast waren melden sich noch im Januar mit neuem Album zurück, Ryan Adams zieht im Februar nach, sowie Sleaford Mods und The Jesus & Mary Jane im März. Irgendwann dazwischen kommen laut Ankündigung auch noch The Shins mit neuer Platte ums Eck und bei Vampire Weekend, LCD Soundsystem und den Chromatics heißt es Daumen drücken...dass denn dann wirklich auch ein Album kommt.

Achja, und selbst bei The National, Sigur Ros, Beck, den Fleet Foxes oder Arcade Fire munkelt man, dass es neue Alben geben könnte. 2017 wird also gut fürs Chelsea Hotel und wir stimmen uns heute ab 20 Uhr darauf ein." (Sandra Gern)

Tracklist


#01 Depeche Mode - Shake The Desease
#02 Sky Ferreira - Everything Is Embarassing
#03 The Flaming Lips - Sunrise (Eyes of the Young)
#04 Sleaford Mods - TCR
#05 Ryan Adams - To Be Without You
#06 Chromatics - Looking For Love
#07 Chuck Berry - You Never Can Tell
#08 The Shins - Dead Alive
#09 Vampire Weekend - Giving Up The Gun
#10 The Jesus & Mary Jane - Amputation
#11 Foxygen - Follow The Leader
#12 LCD Soundsystem - Someone Great
#13 Bonobo feat. Rhye - Break Apart

Diese Sendung wird zu folgenden Zeiten wiederholt:

Auf UKW:
Sonntag, den 8. Januar 2017 um 19 Uhr.

Im ego+ Stream:
Freitags: 20:00 bis 21:00 Uhr
Montags: 18:00 bis 19:00 Uhr
Mittwochs: 08:00 bis 09:00 Uhr

Quelle Titelbild: Flickr | "chelsea hotel, new kork" von Scott Walker | CC BY-SA 2.0


Zur Sendung Chelsea Hotel

Ein Hotel, das einst Patti Smith, Andy Warhol, Iggy Pop oder Bob Dylan beherbergte legte sich im Jahr 2011 in New York mit unzähligen Geschichten seiner Bewohner vorübergehend schlafen. Als Sendung ist es auf egoFM erwacht: das Chelsea Hotel.


Quelle: Bella en el Chelsea Hotel | Jordi Sabaté | flickr cc by 2.0

 

The Chelsea in the Sixties seemed to combine two atmospheres. A scary and optimistic chaos which predicted the hip future and at the same time the feel of a massive, old-fashioned, sheltering family.Arthur Miller

Man könnte an dieser Stelle auch zahlreiche Genres anführen, in der sich die Musikauswahl überwiegend bewegt. Doch ist es vielmehr eine ganz eigene gefühlte Stimmung, die den roten Faden durch die Playlist zieht. Somit ist auch für nicht so Naheliegendes noch ein Zimmer frei und es bekommt seinen nicht minder berechtigten Platz in der Sendung.

The Cure und New Order können hier locker mit Best Coast oder den Raveonettes auf gleicher Etage wohnen. Und selbst wenn zwischendurch mal Aphex Twin mit Alison Mosshart und Lana Del Rey im Arm und einem Whisky in der Hand aus seinem Zimmer gestolpert käme, würde es einen nicht wundern.


Quelle: The Mistical Chelsea Hotel | Olof Werngren | flickr cc by 2.0

Gastgeberin Sandra Gern öffnet wöchentlich immer Donnerstag und Sonntag die Tür zum Chelsea Hotel und lädt euch in ihre persönliche Musikwelt ein. Manchmal alleine, manchmal mit Studiogast.

Immer donnerstags von 20 bis 21 Uhr. 'Cause Thursday we're in love. Hope you’re, too.

(Wiederholung immer sonntags von 19 bis 20 Uhr)

 

egoFM - endlich unter uns!

Folge den egos auf Instagram.