Kooperationen
Poumaka_banff_web
Dienstag, 14. Februar 2017, 12:00 Uhr

Banff Mountain Film Festival 2017

Das renommierteste Outdoorfilm Festival der Welt geht wieder auf Deutschland Tour.

Am 16. Februar geht es wieder los: Das Banff Mountain Film Festival geht in die nächste Runde. Über 50 Tourstops legt das Festival in Deutschland hin und präsentiert acht faszinierende Dokumentationen zu den Themen Outdoor, Natur und Abenteuer.


Im kanadischen Banff findet seit dem Jahre 1976 jeden Herbst das Banff Mountain Film Festival statt. Zu dieser einwöchigen Veranstaltung erscheinen jedes Jahr knapp 12.000 Besucher. Hunderte Filme werden aus aller Welt eingereicht und kommen von Studenten oder professionellen Teams wie der BBC oder National Geographic. Preise werden von der internationalen Jury in den Kategorien „Grand Prize“, „Climbing“, „Mountain Sports“, „Mountain Environment“, Mountain Culture“, Short Mountain Film“ und „Feature-Length Mountain Film“ vergeben. Zusätzlich verleihen die Zuschauer den „People’s Choice Award“.

Seit 1986 geht das Banff Mountain Film Festival mit den prämierten Filmen in rund 25 Ländern außerdem noch auf große Welttournee. Dieses Jahr wird die Tour unter anderem von den Ruderinnen Frances Davie und Niki Doeg aus dem Film Four Mums In A Boat, sowie dem Kletterer Mike Libecki aus Poumaka begleitet. Bei manchen Festivalstopps werden die Abenteurer ihre preisgekrönten Werke vorstellen und im Anschluss an das Screening Fragen beantworten.


Die prämierten Filme in der Übersicht
Dreamride
Kanada, 5 Minuten
Der Kurzfilm lädt uns ein, Mountainbiker Mike Hopkins' Reisen über die schier endlosen Trails von Utah, Nevada, Kalifornien und Washington zu begleiten. Die atemberaubenden Bilder von Regisseur Ryan Gibb sind eine Liebesbekundung an Natur und Drahtesel.

What can I say? It’s been the ride of my life!
collage banff 2

Four Mums In A Boat
UK, 30 Minuten
Die vier Mütter und Hausfrauen Janette Benaddi, Helen Butters, Niki Doeg und Frances Davies leisten Unglaubliches. Sie bestreiten die Talisker Atlantic Challenge 2015, eine 5.000 Kilometer lange Reise von der Kanareninsel La Gomera zur Antilleninsel Antigua – in einem Ruderboot. Unter der Regie von Simon Tucker entsteht eine spannende Dokumentation über vier Mütter aus York, die ihren Alltag hinter sich lassen, um das größte Abenteuer ihres Lebens zu bestreiten.

Poumaka
USA, 15 Minuten
Auf der Insel Französisch Polynesien stellen sich Mike Libecki und Angie Payne einer der größten Herausforderungen des Boulderns. Die über und über bewachsenen Poumaka Towers fordern Boulder-Champion Angie und National Geographic Abenteurer Mike bei widrigen Bedingungen alles ab. Regenstürme und finstere Nacht machen diesen Aufstieg zu einem spektakulären Unterfangen.

Doing It Scared
Australien, 11 Minuten
Paul Pritchard wurde vor 18 Jahren beim Klettern am „Totem Pole“ von einem herabstürzenden Felsen am, Kopf getroffen. Seit diesem schweren Unfall ist er halbseitig gelähmt. Nun möchte er die Route, die sein Leben veränderte, noch einmal klettern. In Begleitung seiner besten Freunde möchte er die imposante Felsnadel vor der tasmanischen Küste bezwingen – trotz Handicap.

collage banff 3

Metronomic
Frankreich, 5 Minuten
Basejumps, Slacklines und Musik? Klingt eigentlich nach einer nicht wirklich passenden Kombination, doch die Flying Frenchies machen auf ihrer Jagd nach Nervenkitzel genau das. Ein packender Kurzfilm über wagemutige Extremsportler und Musiker.

Ace And The Desert Dog
USA, 9 Minuten
Der ehemalige Fotograf Ace Kvale beschließt, seinen 60. Geburtstag mit einer 60-tägigen Wanderung durch das Outback von Utah zu feiern. In Begleitung seines Hundes Ghengis Khan, auch bekannt als der Desert Dog, reist er für etwa 650 Kilometer durch spektakuläre Canyon-Landschaften. Ein hinreißender Film über die Wüste von Utah und die Beziehung zwischen Mensch und Hund.

Iran: A Skier’s Journey
Kanada, 12 Minuten
Der Iran ist nicht zwangsläufig eine der ersten Destinationen, die man zum Skifahren aufzählt, doch die beiden Freunde Chad Sayers und Forrest Coots haben die weite Reise auf sich genommen, um eine eher unbekannte Seite des Landes zu dokumentieren. Im Elburs- und Zāgros-Gebirge erleben die beiden Freeskier ein faszinierendes Powder-Abenteuer.

Fledlings
USA, 14 Minuten
Cedar Wright und Matt Segal sind noch Anfänger im Paragliding. Nichtsdestotrotz  beschließen die beiden Kletterprofis gemeinsam mit Fluglehrer Matt Henzi den mit 5636 Metern höchsten Gipfel Mexikos, den Pico de Orizaba, hinab zu gleiten. Die Reise gestaltet sich erwartungsgemäß komplizierter als erwartet, was die Motivation der Abenteurer nur steigert.

collage banff 1

Tourstops in den egoFM Städten:
München
16. Februar, 20:00
Cinemaxx München,  Isartorplatz 8, 80331 München
25. März, 16:00 & 20:00
Alte Kongresshalle, Theresienhöhe 15, 80339 München

Stuttgart
20. März, 20:00
Liederhalle, Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart

Augsburg
27. März, 20:00
Cinemaxx Augsburg, Willy-Brandt-Platz 2, 86153 Augsburg

Nürnberg
28. März, 20:00
Meistersingerhalle, Münchener Straße 21, 904787 Nürnberg

Regensburg
31. März, 20:00
Antoniushaus, Mühlweg 13, 93053 Regensburg


Tickets für alle Veranstaltungen findet ihr HIER. Und DORT geht's direkt zur Facebook-Seite vom Banff Film Festival.


Bildquellen: Facebook | Banff Mountain Film Festival - Germany/ Switzerland © Bruno Long