Kooperationen

baumeistersolness_volkstheater
Mittwoch, 29. März 2017, 00:00 Uhr

Das Münchner Volkstheater im März/April/Mai

Wir nehmen euch mit zur Premiere von "Baumeister Solness"

Wie angenehm es ist, einen Tyrannen mal wieder auf der Bühne und nicht in den Nachrichten zu sehen. Noch angenehmer ist es zu sehen, wie starke, weibliche Figuren diesem Tyrannen die Stirn bieten.

Baumeister Solnessnach Henrik Ibsen | Regie: Christian Stückl | Bühne & Kostüme: Stefan Hageneier | Musik: Tom Wörndl | Dramaturgie: Dima Schneider

Baumeister Solness ist ein Paradebeispiel wenn es darum geht, einen echt - pardon - arschigen Chef zu haben. Seine Karriere hat er nämlich hauptsächlich durch Ausnutzung seiner Mitarbeiter und den gnadenlosen Kampf gegen Konkurrenten aufgebaut. Besonders erfolgreich wurde er allerdings erst, als sein Haus inklusive seiner beiden Kinder abgebrannt ist. Während der Baumeister das Schuldgefühl mit Arbeit kompensiert hat, hat der Tod der beiden seine Frau Aline in Ibsens Roman in eine tiefe Trance versetzt. In Christian Stückls Inszenierung jedoch ist sie keineswegs katatonisch: Die Figur der Aline ist hier stark und alles andere als zurückgezogen.
Die Geschichte erfährt einen Wendepunkt, als eine weitere junge Frau plötzlich auftaucht: Hilde Wangel. Diese fordert nun vom Baumeister ein Versprechen ein, das er ihr zehn Jahre zuvor gegeben hatte: den Bau eines ganzen Königreiches...

"Baumeister Solness" feiert am 31. März Premiere und wird ansonsten am 02., 05., 06., 12., 21., 22. April, am 12. und 27. Mai und am 03 Juni inszeniert.

Auch gut
Max Goldt: Der Mann mit dem Mireille-Mathieu-Bart | 13. Mai
Der Autor ist quasi schon Stammgast des Münchner Volkstheaters, durchschnittlich schaut er so um die zweimal im Jahr vorbei. Urkomisch schafft er es immer wieder, Absurditäten und Widersprüche des Alltags zu beschreiben. Besonders gern gesehen ist er gerade auch wegen der Tatsache, dass er nicht nur schreiben, sondern auch lesen kann.

Sophia Kennedy: Release-Konzert | 18. Mai
Offiziell macht die Singer/Songwriterin schon seit vier Jahren Musik, erst jetzt veröffentlicht sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum unter Pampa Records, dem Label von DJ Koze, der sich bislang immer auf elektronische Releases fokussierte. Mal abgesehen von Koze arbeitete Sophia Kennedy auch schon mit anderen Musikergrößen zusammen, wie auch dem Frickler Erobique.



11FREUNDE: Saisonrückblick | 22. Mai
Der Chefredakteur der 11FREUNDE, Philipp Köster, kommt höchstpersönlich vorbei, präsentiert und bequatscht alle Höhepunkte und Pannen der letzten Fußballsaison - wer das Magazin kennt weiß, dass das nicht nur was für Fußballnerds ist!


Noch mehr Infos zum Programm im Volkstheater findet ihr ►HIER, auf der Homepage.

egoFM - endlich unter uns!

Folge den egos auf Instagram.