Kooperationen
buchregen_nadineheidrich_flickr
Freitag, 03. November 2017, 00:00 Uhr

Herbst-Mix im Literaturhaus München

Texte, Töne & Getränke

Getränke, Musik und intelligente Texte - das Literaturhaus München lädt wieder zum allvierteljährlichen Mix. Diesmal werden die Autoren Sonja Heiss, Björn Vedder und Jovana Reisinger dabei sein.

Das Prinzip der Mix-Reihe
Drei Autoren lesen aus ihrem aktuellen Werk - klingt soweit nach einer stinknormalen Lesung. Im Literaturhaus München jedoch dürfen sich die drei nicht nur zur Einleitung einen eigenen Song wünschen, sie bringen auch jeweils ihre eigenen Lieblingsdrinks mit, die ihr währenddessen schlürfen könnt. Damit sind die Mixe im Literaturhaus München entspannter als andere Lesungen und gewähren einen viel persönlicheren Zugang zu den Autoren.

Diesmal zu Gast im Literaturhausherbstmixliteraturhaus

Jovana Reisinger mit Still halten
Die 28-jährige Autorin, Filmemacherin und bildende Künstlerin veröffentlicht gut ein Jahr nach ihres multimedialen Konzeptbuchs Donna Euro is poisoned by rich men in need (zu dem sie 45 Videos produzierte) ihr Romandebüt: Still halten handelt von einer jungen Frau vom Dorf, die sich in die große Stadt gewagt hat - und dort nach und nach zerbricht. Den letzten Stoß in die Ohnmacht gibt ihr der Tod ihrer Mutter. Die Protagonistin reißt alle Stricke ihres städtischen Daseins und zieht in das geerbte Haus am Waldrand, wo sie auf die Ankunft ihres Mannes wartet. Doch auch die neue Heimat wird zunehmend bedrohlicher...

Sonja Heiss
 mit Rimini
Nachdem Sonja Heiss mit ihren zwei Filmen Hotel Very Welcome und Hedi Schneider steckt fest diverse Preise abgeräumt hat, versucht sich die ehemalige HFF-Studentin an ihrem Romandebüt.
Rimini handelt von Hans. Hans ist Anwalt und Hans hat Wutprobleme, denn Hans' Ehe liegt im Schutt. Nicht gerade hilfreich bei der ganzen Chose ist auch die Tatsache, dass sich Hans in seine Psychoanalytikerin Frau Doktor Mandel-Minkic verliebt, statt mit ihr gemeinsam an seinen Problemen zu arbeiten. Seine Schwester Masha hat es nicht leichter im Leben: Mit 39 Jahren beschließt sie, mit ihrem Freund ein Baby zu bekommen - doch urplötzlich geht er ihr schrecklich auf den Senkel, weswegen sie sich kurzerhand auf die Suche nach einem neuen Mann begibt. Alexander und Barbara wiederum - die Eltern von Hans und Masha - waren 40 Jahre lang glücklich verheiratet. Bis zu dem Zeitpunk, in dem sie mit dem Rentneralltag klarkommen mussten. Während Barbara stets nach der Flucht ist, fühlt sich Alexander in der Sekunde einsam, in der seine Frau den Raum verlässt.

Björn Vedder mit Neue Freunde
Der Publizist und Kurator befasst sich in seinen Werken mit Philosophie, zeitgenössischer Kunst und Literatur. In seinem neuesten Buch geht es um die Freundschaft in Zeiten von Facebook - beziehungsweise um die verbreitete Ansicht, dass viele Freunde in sozialen Netzwerken nicht unbedingt, viele wahre Freunde sind. In Neue Freunde verknüpft Vedder philosophische Überlegungen mit der Analyse von popkulturellem Material und literarischen Klassikern und erläutert die Erkenntnis, warum Facebook-Freunde eben doch echte Freunde sind.


Also, auf zum Herbst-Mix ins Literaturhaus: Am Mittwoch, den 8. November, um 20 Uhr geht's los. Schnappt euch einen schicken Drink und lasst euch von den drei Autoren persönlich zu neuem Lesestoff inspirieren. Hier geht's zur Veranstaltung.


Bildquelle: flickr | "Forgotten - Day 33/365" von Nadine Heidrich | cc by 2.0