Kooperationen
DSC_2311_Alexandratx_fl
Mittwoch, 13. März 2013, 00:00 Uhr

Wie man auf Facebook intelligent wirkt

Erstens: Curly Fries liken

Die University of Cambridge hat eine Methode entwickelt, wie man anhand der Likes auf Facebook auf den IQ einer Person schließen kann. Der Ausdruck „Soziale Intelligenz“ bekommt dabei eine ganz andere Bedeutung…
Seit der Kindheit bekommt man eigentlich immer das gleiche über das Leben erklärt: „Bleib immer du selbst!" Was aber tun, wenn dieses Selbst gar nicht so toll ist? Oder einfach nicht intelligent? Dann gibt es eigentlich nur eine Lösung: So tun als ob.

Und das geht am besten auf Facebook. Dabei hilft uns die neueste Studie aus Amerika: Forscher wollen nämlich bestimmte Faktoren herausgefunden haben, einen intelligenten Facebook-Nutzer zu erkennen. Insbesondere die Seiten, die einem gefallen, sind dafür hilfreich: Curly Fries und Stephen Colbert seien zum Beispiel Indikatoren für einen hohen IQ.

Die beiden Köpfe hinter der Studie sind Michal Kosinki und David Stilwell. Neben dem IQ können sie anhand der Likes voraussagen, ob der Nutzer Erfahrungen mit Drogen hat, seine Eltern getrennt sind, er Raucher, oder erfolgreich ist. Scheidungskindern gefallen vorzugsweise Seiten mit Statements, die auf den Wunsch nach einer engen Bindung deuten. „Du und Ich für immer“, beispielsweise. Dabei waren sie selbst ziemlich überrascht, mit welcher Genauigkeit sie Vorausssagungen treffen konnten.

Doch nun die dringendste Frage: Was haben Curly Fries mit der Intelligenz zu tun? Kosinki meint, dass es weniger um die Seiten geht, die einem gefallen, sondern eher darum, in was für einer Verbindung alle Likes zueinander stehen. Betrachtet man das ganze Profil, bekommt man ein ziemlich deutliches Bild darüber, wie der Nutzer erzogen wurde, welcher Kultur er pflegt und sogar, ob er das College besucht hat.

Wenn ihr das jetzt gruselig findet, bleibt euch eigentlich nichts anderes übrig, als Facebook all eure Likes zu entziehen. Oder ihr spielt mit und drückt bei Curly Fries auf „Gefällt mir“, wie die halbe egoRedaktion. Wir glauben nämlich an die neue Studie. Aus einem ganz einfachen Grund: Menschen, denen Curly Fries gefällt, sind auch Fans von Gummiwürmern, Samstagen und Achterbahnen. Klingt nach einer Menge Spaß. Und wer Spaß hat, ist klug. Logisch.
 
curlyfries facebook

PS: Man munkelt, dass Leute, die egoFM auf Facebook geliked haben, einen unglaublich guten Musikgeschmack haben.

Bildquelle: Flicker, "DSC_2311" von Alexandratx, unter CC-Lizenz