Kooperationen
Slam2016_Titel
Freitag, 28. Oktober 2016, 08:00 Uhr

Slam 2016

Die deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften

Juhu, Klassentreffen der Poetry Slammer! Allerdings mit großen Reden statt Smalltalk. Beim Finale der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften fetzt euch die schiere Wortgewalt um die Ohren. Diesmal in Stuttgart.

Abwehrstrategie 1: Vernichte den Deppen mit battelndem Rappen!
Das wäre schon das erste erprobte Erfolgsrezept vom Gewinnerteam der letzten Poetry Slam-Meisterschaft. Interrobang konnten 2015 die Konkurrenten um den Teampokal in die Ecke rappen und haben ihren Startplatz beim SLAM 2016 vom 02. bis 04. November in Stuttgart somit sicher. Unterstützt wird die Meisterschaft natürlich wieder von dem irischen Whiskeyhersteller Tullamore D.E.W., der auch die letzten Jahre unsere deutschen Poeten gefördert hat.

slampoetry collageBildquelle Collage: Campari Deutschland

Auch Julian Heun aus Berlin tritt dieses Jahr mit seinem schlagfertigen Team in den Ring. Julian ist schon seit neun Jahren mit seinen Texten unterwegs und hauptberuflich Poet. Echt jetzt – sowas geht?



Der Poetry Slam hat heutzutage also seinen festen Platz auf der Bühne, immerhin wird die Meisterschaft dieses Jahr auch schon zum 20. Mal abgehalten. Neben dem Teampokal wird auch wieder der Wanderpokal für die beste Einzeldarbietung weitergereicht. Die Jury besteht dabei aus zufällig bestimmten Zuschauern. Bis auf das Textblatt sind Requisiten nicht erlaubt, es sollte sich also auf das Wesentliche konzentriert werden. Das Schöne ist: nur der Slammer entscheidet, was das Wesentliche ist. Das Publikum steht einer humorvollen Ode an die Birkenstocks des Hausmeisters genauso offen gegenüber wie Texten, die sich an die Beantwortung großer Lebensfragen wagen:



Die großen Fragen der Welt werden angegriffen. Das Publikum zum Nachdenken zu bringen, das war auch die Strategie des letztjährigen Gewinners Jan Philipp Zymny:

10.000 Jahre gibt es jetzt den modernen Menschen und zwei Dinge haben wir in dieser Zeit nicht herausgefunden: erstens, was der Sinn des Lebens ist, und zweitens: wie kommen wir aneinander vorbei, wenn wir exakt aufeinander zulaufen?
Mal sehen, welcher der 250 Einzelslammer sich dieses Jahr durchsetzen wird. Derjenige nimmt nicht nur den Pokal mit, sondern bekommt auch noch – wie alle Sieger der Vorrunden und Halbfinals – eine Flasche Whisky von Tullamore D.E.W..



Der Weg zum roten Teppich der Meisterschaften führte in einem Vorfreude- und Eventmarathon durch die ganze Region Stuttgart. Am 31.10. endet die Serie aus Open-Air-Slams, Städtebattles, Mundartslams, Jazz’n’Poetry Slam-Mashups und vielem mehr in einer großen Eröffnungsgala.

Wenn ihr das alles verpasst habt, aber zumindest bei der deutschsprachigen Meisterschaft noch mitfiebern wollt, dann könnt ihr HIER schnell Tickets abstauben. Oder ihr bewerbt euch mit dem Formular weiter unten, denn am 28.10. nimmt egoFM Max in seiner Sendung ein paar Egos mit zum SLAM 2016 in Stuttgart. Und vielleicht gibt’s sogar noch einen edlen Tropfen von Tullamore obendrauf.

Name*
Ungültige Eingabe

PLZ / Stadt*
Ungültige Eingabe

*
*Pflichtfeld

Geburtsdatum*
Bitte gebe ein gültiges Datum ein

Tel Nr*
Ungültige Eingabe

E-Mail*
Bitte gebe eine gültige E-Mail Adresse ein

Bemerkung*
Ungültige Eingabe

Teilnahmebedingungen akzeptiert*
Ungültige Eingabe



Titelbild: Marvin Ruppert