egoBlog
wuerzburg_fl
Freitag, 28. Juli 2017, 08:00 Uhr

Wissen, was in Würzburg läuft

Termine vom Frizz

Du wohnst in Würzburg und hast keine Ahnung, was in deiner Hood diese Woche los ist? Dann frag Frizz! Bei den Kollegen vom Würzburger Stadtmagazin findet ihr jederzeit ein buntes Event-Potpourri. Hier fünf Schmankerl für die nächste Woche.

Freitag, 28. Juli: Dancehallnight Reggea Special
22:00 Uhr, Zauberberg

Whupp! Whupp! wummert es aus den Boxenwänden. Der Luckypunchsound aus Stuttgart iz in da houze! Die herausströmenden Bässe setzen zu einer wohligen Magen-Bauchmassage an. Der Sound ist mit dir, und du bist mit dem Sound! Die Massive tobt! Fordert einen Rewind! Erneut platziert der Selectah die Nadel auf dem schwarzen Gold. Der Tune wird noch einmal von Beginn an gespielt. Der MC feuert die Massive an. Auf mehrere Selections nach vorne gehender Dancehall-Tunes, die dem Publikum alle Energie abringen, folgt Roots&Culture – nach der Körperattacke wird der Geist anvisiert. One Blessed Love! Körper und Geist werden eins und du holst tief Luft und genießt jeden einzelnen Moment des Dances. Noch mehr Bass gibt’s in der Hörbar: We love HipHop mit dem BigFM Kult-Resident DJ Drazee.

HIER findet ihr mehr Infos.

Freitag, 28. Juli: Wein.Party am Pfaffenberg
18:00 Uhr, Bürgerspital Betriebshof am Pfaffenberg

Das Sommer-Open Air des Bürgerspital Weinguts steht an – die WEIN.PARTY AM PFAFFENBERG lockt Menschen jedes Genre in den Betriebshof in der Dürrbachau. Man findet Tänzer, Weingenießer und -freaks, Frischluftfreunde, Junge und Junggebliebene - und was alle verbindet ist die Lust zu Feiern und gute Weine zu genießen. Gerade das macht die Party besonders. Somit ist die WEIN.PARTY AM PFAFFENBERG am Freitag, 28. Juli und Samstag, 29. Juli 2017 ein fester Bestandteil im Weinfestkalender bei Würzburgern und Gästen aus Nah und Fern.

HIER lang für mehr Infos.

Dienstag, 1. August: Hafensommer mit Lilly Among Clouds
20:00 Uhr, Alter Hafen

Elisabeth „Lilly“ Brüchner ist „lilly among clouds“. Die junge Sängerin aus Würzburg setzt sich ans Klavier und schreibt große Popsongs. Rund, aber für den Kloß im Hals. Wie eine Collage, dramatisch, vielschichtig, weit. Da sind wabernde Beats oder hallige E-Gitarrenflächen, die wohlige Tiefe erzeugen und gleichzeitig Lillys Stimme in goldenes Licht rücken. Und was für eine Stimme das ist! Lilly hatte zwar nie Gesangsunterricht; das hinderte sie jedoch nicht, sich ans Klavier zu setzen und ihre ganz persönlichen Songs zu schreiben. Mit Liedern über sich selbst langsam beerdigende Fernbeziehungen, das starke Band der Blutsverwandtschaft mit all seinen Macken und Wirrungen, Frust über die eigene Lethargie oder den Drang des Menschen, nach dem Tod etwas Persönliches von sich zu hinterlassen.

Mehr Infos gibt es ►HIER.

frizz logo
►In Kooperation mit Frizz Würzburg






Bildquelle Titelbild: 
flickr | Würzburg von Floris Oosterveld | cc by 2.0