egoBlog
wuerzburg_fl
Mittwoch, 23. August 2017, 15:00 Uhr

Wissen was in Würzburg läuft

Termine vom Frizz

Du wohnst in Würzburg und hast keine Ahnung, was in deiner Hood diese Woche los ist? Dann frag Frizz! Bei den Kollegen vom Würzburger Stadtmagazin findet ihr jederzeit ein buntes Event-Potpourri. Hier fünf Schmankerl für die nächste Woche.

Freitag, 25. August: DancehallnightZauberberg, 20 Uhr
Bis zum 30.8. erklärt das Central die Sommerbühne des Theater Ensemble zum Gartenkino, um ausgewählte Filme im entspannten Open Air-Ambiente zu zeigen. Einlass ist ab 21 Uhr, los geht´s jeweils um ca. 21.45 Uhr. Am 26.8. steht dabei ein unsterblicher Klassiker auf dem Programm: The Rocky Horror Picture Show. Für das parodistische Transen-Grusical kann man ruhig Attribut „Kult“ bemühen. Weil er sich als langlebiger Kassenschlager mit großer, euphorischer Fangemeinde behauptet. Das Münchner Filmtheater „Museum Lichtspiele“ z.B. zeigt ihn wöchentlich, ununterbrochen seit fast 40 Jahren. Dabei lief er 1975 zunächst sehr schleppend an. Erst nachdem er umgeschnitten als sogenannter Midnight Movie Furore machte, geht´s rund. Nun tun alle den Time Warp.

HIER findet ihr die Frizz Veranstaltung.

Samstag, 26. August: Gartenkino: The Rocky Horror Picture ShowCentral im Bürgerbräu, 21 Uhr
Das Skate´n´Rock ConFest in Nordheim ist ein Gerät. Es vereint Skate Contest mit Rock Festival und Halligallidrecksauparty. Nachdem der Tag vor Ort mit Weißwürsten und deren veganen Varianten begonnen wird, rollt ab 12 Uhr der Contest los, gestaffelt nach Alter und Geschlecht. Ab19 Uhr wird dann die Open Air-Bühne bespielt – bis Mitternacht, knüppelhart! Dazwischen gibt´s Vollverpflegung satt, wofür die Fischbar zum Krebs ins Trockendock geht. Eine Bar für Kaffee und Kuchen. Und diverse Spielchen wie Best Trick Contest und Bierkasten-Slide. Eine Tombola gibt´s ebenfalls. Und einen Skate- und Snowboard-Flohmarkt. Im Anschluss, ab Null Uhr, gibt´s eine AfterShow-Party im Dschungel Volkach. Shuttlebusse stehen bereit, der Schnaps schon mal kalt.
► Zur Seite von Frizz geht's HIER entlang


Samtag, 26. August: Agent!Club Ludwig, 23 Uhr
Da hat’s mal wieder einer geschafft aus Wü: Der einstige Würzburger Andi aka Agent Orange, der seit 1999 Resident-DJ im Airport war, hat nicht nur seinen Standort, sondern auch seinen Namen geändert und war mittlerweile erfolgreich in Frankfurt, London und Tokio unterwegs. Mittlerweile ist er hauptsächlich in Berlin, kommt aber immer noch weltweit musikalisch erfolgreich auf Touren und jetzt im Zuge der Reihe „Downtown 5“ zurück nach Würzburg in den Club Ludwig.

► Mehr Infos findet ihr HIER.

Bis Sonntag 3. September: CasablancaEfeuhof, 20 Uhr
„Spiel´s noch einmal, Sam!“ Casablanca ist Kult, Schnulz, Kitsch und unbedingte Pflicht für hoffnungslose Romantiker. Das Theater Ensemble bringt den Filmstoff auf die Sommerbühne – im überdachten Bereich des Efeuhofs, mit Mantel, Hut und Kippe, als atemberaubende One-Man-Show. Die Lovestory geht da ab wie aktuelles Action-Kino. Auf die Synchronstimmen von Humphrey Bogart, Ingmar Bergman und Co. braucht man dabei nicht verzichten. Ein starkes Stück!

Details findet ihr HIER.

Ab Samstag, 17. August bis Sonntag, 03. September: Max Dauthendey zum 150. Geburtstag – Zeichnungen und AquarelleMuseum im Kulturspeicher

Auch wenn Dauthendey wenig an einer stilistischen Einordnung seiner Werke lag, er sie schlicht, aber selbstbewusst, als "meine Bilder" bezeichnete, lassen sie sich kunsthistorisch einordnen, vergleichen: Der Einfluss der Kunst Gauguins und der französischen Künstlergruppe der Nabis ist kaum übersehbar; ebenso seine Vorliebe für den japanischen Farbholzschnitt; seine expressive, antinaturalistische Farbgebung und ganz allgemein das Interesse an außereuropäischen Kulturen verbindet Dauthendeys Malerei mit dem deutschen Expressionismus, und oftmals findet sich eine fast impressionistisch wirkende, locker hingesetzte Leichtigkeit.

► Für die Veranstaltung einfach hier entlang.
►Die Seite von Frizz findet ihr HIER.


frizz logo
►In Kooperation mit Frizz Würzburg






Bildquelle Titelbild: 
flickr | Würzburg von Floris Oosterveld | cc by 2.0