egoBlog
dePresno_0672
Freitag, 22. September 2017, 00:00 Uhr

Unterwegs mit dePresno

Nach der Akustik Session ist vor der Wiesn

Am Dienstag konntet ihr dePresno bei der Akustik Session live und hautnah in der Geyerwally erleben.  Wo andere noch in Erinnerungen schwelgen, war dePresno am nächsten Tag schon wieder auf der Wies'n unterwegs.
Fotos und Bilder soweit das Auge reicht, bayerische Sprüche an den Wänden, jeder ein Bier in der Hand: die Geyerwally ist seit über 50 Jahren eine der bayerischen Kultboazn in München. Am 19. September 2017 wurde der urige Flair durch norwegischen Charme gebrochen. Denn an diesem Abend bescherrten wiir euch die egoFM Akustik Session mit dePresno, dem neuem, so wunderbar melancholischen Sänger aus Norwegen.

Gerade mal neun Songs hat er bisher veröffentlicht, doch die kleine Boazn wurde an diesem Abend eingerannt von Liebhabern seiner prägnanten und gefühlvollen Stimme. Nur mit Gitarre bewaffnet, hat dePresno einem Jedem Gänsehaut auf den Körper gezaubert. So nah werdet ihr dem sympathischen Sänger so schnell wohl nicht mehr kommen, bei einem Pläuschchen mit Zigarette und Bier.
Es war einfach herrlich und ein rundum gemütlicher und gelungener Dienstagabend.

Wir bedanken uns bei dePresno für diesen ausergewöhnlichen Feierabend. Und natürlich danke an alle, die vor Ort waren, den akustischen Klängen gelauscht haben und mit uns das ein oder andere Bierchen getrunken haben. Für den Sänger ging es am nächsten Tag direkt weiter auf die Wies'n.

Vielleicht hat ihn der ein oder andere von euch ja dort gesehen. Auf jeden Fall hatte er sicherlich einen feucht-fröhlichen Tag. Möge der Kater nicht zu hart gewesen sein. Denn für dePresno geht es jetzt erst richtig los. Ein Album steht an und auch auf eine Tour warten wir schon mit größster Vorfreude (mehr Infos auch auf seiner Facebbok Seite).

Alle Infos und Dates erhaltet ihr natürlich auf egoFM.de und auf unsere Facebook Seite.

Danke an Can Heinrich Toepffer Videographie für die tollen Aufnahmen und Videomaterial. Mehr davon gibt's auf Facebook und Instagram.

Bildquelle: Presse | Sony Music Entertainment Germany GmbH