egoBlog
drafting_sebastienwiertz_flickr
Freitag, 03. November 2017, 00:00 Uhr

Streiche für den letzten Arbeitstag

Quit like a Boss

Am Donnerstag ist das Unglaubliche passiert: Elf Minuten konnte Trump nichts tweeten - ungewollt. Sein Konto wurde nämlich von einem Mitarbeiter des Twitter-Kundendienstes gelöscht. Der hatte seinen letzten Arbeitstag und dachte sich: Fuck it. Wir haben euch ähnliche Streiche zusammengeschrieben...

Streichinspiration für euren letzten Arbeitstag#01 Hinterlasst einen rohen Fisch in einer willkürlich gewählten Schublade - und überlasst ihn dort Zeit und Verwesung.

#02 Pizza für alle bestellen. Von einer sehr teuren Pizzeria. Der Teuersten. Für den Tag nach eurem letzten Arbeitstag. Und zahlt natürlich nicht im Voraus.

#03 Klebt unter jede Maus im Büro ein Bild von Nicolas Cage - eure Kollegen werden sich wundern, warum das Teil nicht funktioniert, es umdrehen und - SCHOCKSCHWERENOT - springt einem Nic Cage ins Gesicht.

#04 Verteilt Kressesamen in den Tastaturen und besprüht sie noch einmal herzlich mit Wasser...

#05 Schreibt eine Abschiedsrede und tragt sie jedem vor, der gerade telefoniert. Lauthals.

#06 Abonniert für den Sammelmailverteiler Newsletter von Nickelback und der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros.

#07 Harte Zeiten kommen auf euch zu: Zukünftig gibt's kein gratis Klopapier mehr. Also noch schnell alle Vorräte aus der Arbeit mitnehmen.

#08 Stell an jeden Arbeitsplatz ein eingerahmtes Bild von dir hin - befestige es mit Sekundenkleber.

#09 Tausche sämtliche Buchstaben von den Tastaturen einmal um.

#10 Mal auf ein paar willkürlich ausgewählte Blätter im Drucker Smileys oder sonstige Objekte (...) - wenn deine ehemaligen Kollegen was drucken, werden sie sich wundern...


Das habt ihr jetzt aber alles nicht von uns...



Bildquelle: flickr | "Drafting a blog post on a saturday morning" von Sebastien Wiertz | cc by 2.0