egoBlog
somn_2017_offflyer
Freitag, 10. November 2017, 16:00 Uhr

SOUND of munich now

5 Empfehlungen der egoRedaktion

Musikentdecker aufgepasst: Auf dem SOUND OF MUNICH NOW habt ihr die Möglichkeit blutfrische, junge Bands ganz früh in ihrer Karriere das erste Mal vor Live-Publikum zu bestaunen. Wir empfehlen euch fünf sehenswerte Acts.

Wie ihr beim Überfliegen des Line Ups sicher bemerken werdet, sind einige Namen tatsächlich noch recht unbeschriebene Blätter. Darum wollen wir euch hier ein wenig bei der Hand nehmen und fünf potenzielle Schmankerl ins Spotlight rücken.

TIGER TIGERTiger Tiger ist der Künstlername von Cornelia Breinbauers Soloprojekt. Sie macht Musik, die stilistisch irgendwo zwischen FKA Twigs und Blondage liegt, aber dann doch wieder ganz anders klingt. Ihre Sstimme klingt ein wenig distanziert, neblig aber auch wahrlich reizend. Wer Lust hat sich von ihrer angenehm verschwommenen Musik betäuben und hypnotisieren zu lassen, der sollte Tiger Tiger keinesfalls verpassen.

Kostprobe:




Münchner Kneipenchor
Auch unsere Freunde vom Münchner Kneipenchor sind beim Sound of Munich Now am Start. Wer den auch nur einmal live in Aktion gesehen hat, weiß genauso gut wie wir selbst: das ist ein Muss zu sehen, wann immer sich die Gelegenheit gibt. Der Münchner Kneipenchor schafft es, mit Songs wie "Bologna" und "Space Oddity" Gänsehaut heraufzubeschwören wie kaum was anderes.
Noch Zweifel? Dann lasst euch vom Video überzeugen.




MatijaMatija sind wohl mit die heißesten Emporkömmlinge der Münchner Szene und kaum jemand kann das wohl besser bestätigen als wir, denn sie gastierten schon bei egoFM als Lokalhelden.
Zu Matijas fluffig flutschigen Indie-Riffs kann man auch gerne das ein oder andere Tanzbein schwingen und seine Schuhsohlen stilvoll auf der Tanzfläche abreiben.




LUX X CAP Kendricks x tom doolieHipHop, der alles andere ist als in die Fresse. Diese Kombo schlägt eher ruhigere Töne an, man rappt auch übers Scheitern und Planlosigkeit, ganz in Manier von Mike Skinner oder Retrogott. Hier kann bedächtig mit dem Kopf gewippt werden.




Blue HazeBlue Haze sorgen für eure Dosis an Postpunk. Wunderschön subtil und verträumt. Worte werden wir überflüssig wenn man sich einfach den „Swedish Summer“ von ihnen anhört.




HIER geht's direkt zur Facebook-Veranstaltung, wo ihr auch noch mal alle anderen Acts auf einen Blick sehen könnt.

Die komplette Playlist vom Line Up

Bildquelle Titelbild: Sound Of Munich Now