egoBlog

12901403_10154175755158530_5148214166157196651_o
Mittwoch, 21. Dezember 2016, 16:05 Uhr

egoFM Fest 2017

Zweite Runde!

Nachdem's uns beim letzten Mal mit Claire, den Husbands, Chefket, dem KID OK und euch allen so arg viel Spaß gemacht hat, dachten wir uns: Das machen wir wieder.

Am 29. April 2017 öffnet das Muffatwerk für euch wieder die Pforten, damit wir erst gemeinsam zu vielen großartigen egoKünstlern mitsingen und kreischen können, um uns anschließend bis zum Morgengrauen mit ausgewählten DJ-Acts blöd zu tanzen.
Wer alles auftritt, verraten wir euch noch nicht - zumindest nicht sofort, sondern nur schrittweise (wir haben wirklich irre viel Spaß dabei).

FABER
Der Schweizer konfrontiert uns mit Schwächen, Idiotien, Zweifeln - stets gepaart mit Humor und diversen Bläsern. Die Texte sind damit zwar bitter und auch gerne mal böse, aber untermalt von absolut tanzbarem Folk. Da merkt man einfach nicht, wie kacke alles ist, wenn man gar so fröhlich das Hüftchen schwingt.
2015 veröffentlichte der junge Sänger seine erste EP Alles Gute, im Jahr drauf - also erst kürzlich - folgten vier weitere Titel auf Abstinenz. Bei unserem Fest habt ihr die einzige Chance, ihn während seiner Tour in München anzutreffen.


FIL BO RIVA
2016 werdet ihr nicht überstehen, ohne etwas von Fil Bo Riva gehört zu haben. Spätestens jetzt, in diesem Moment, in dem ihr diese Zeilen lest, habt ihr verloren. Aber auch sonst genießt der italienische Wahlberliner starke Präsenz auf den relevanten Musikblogs. Nachdem er schon mit Auftritten auf Reeperbahn Festival, Maifeld Derby, Sound of the Forest bei diesem Festivalsommer brilliert hat, gibt er 2017 sein Debüt auf dem egoFM Fest!

Seine Stimme ist rauchig, tief, intensiv, dringt in jede Zelle des Körpers und lässt sie vibrieren. Als Voract von AnnenMayKantereit hat er sich da schon ziemlich gut gemacht - der Englisch singende Henning May, quasi. Nur weitaus rockiger. Für seine Debüt-EP If You're Right, It's Alright hat er sich mit dem Produzenten Robert Stephenson zusammengetan und vier Songs geschaffen, die eher düsterrockig sind.




BOSCO ROGERS
Ziemlich hart tanzen - auch das muss beim egoFM Fest dringend sein. Und das können wir tun - dank der beiden Herren von Bosco Rogers, die sich glücklicherweise vor ein paar Jahren in einer Londoner Bar kennengelernt haben. Nachdem der Franzose Barthélémy Corbelet und der Engländer Delphinius Vargas schon zwei wunderbare EPs veröffentlicht haben, durfte sich die Indie-Rock-Welt im Jahr 2016 über das Debütalbum Post Exotic freuen, bei dem sicherlich kein Bein stillstehen kann. Wenn ihr also mal ein wenig Licht in eurem tristen Leben haben wollt und einfach mal positive Songs in den Ohren klingen hören möchtet, freut euch auf Bosco Rogers! Wir tun es.



Ach, wir freuen uns! So sehr! Bis dahin: Bleibt gespannt und wartet ab, welche Künstler wir noch aus unserer Wundertüte zaubern.

Alle Infos gibt's natürlich auch auf der Homepage vom Muffatwerk, regelmäßige Updates bekommt ihr direkt in der Facebook-Veranstaltung.

Tickets erhaltet ihr an allen bekannten VVK-Stellen, wie bei EVENTIM oder MünchenTicket.



Auf einen Blick
Samstag, 29. April 2017
egoFM Fest
Konzerte und Feierei
Wann: Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
Wie viel: 23,70€ zzgl. VVK-Gebühren
Wo: Muffatwerk All-Area
Wer: Muffathalle Betriebs GmbH in Zusammenarbeit mit egoFM


Titelbild: ©Foto: Sebastian Lehner

egoFM - endlich unter uns!

Folge den egos auf Instagram.