Entdeckt
mini_KISS_flickr
Freitag, 18. August 2017, 00:00 Uhr

Verrückte Coverbands

Tribute der besonderen Art

Vielen Coverbands wird unterstellt, sie hätten nichts was sie eigen macht und kopieren einfach nur den Style. Wir stellen euch fünf Coverbands vor, die ihren Tribut auf eine ganz besondere Art und Weise zollen und sich von der Masse abheben.

MisfatsSie selbst brüsten sich mit dem Titel „Die fetteste Misfits Coverband überhaupt“ und das ist wahrscheinlich sogar nicht mal gelogen. Das ganze Konzept der Band ist auf ihre Übergewichtigkeit ausgelegt: die originalen Misfits-Texte werden umgetextet und kalorienreicher gemacht. So heißt der Song „Hybrid Moments“ bei den Misfats „Hungry Moments“ oder „20 Eyes“ wird zu „20 Pies“.



Mini KISSKleinwüchsige KISS Look-a-likes, die sogar einen TV Auftritt vor Millionen Menschen feiern durften. Beim Super Bowl 2010 traten sie neben den echten KISS-Band-Mitgliedern im Werbe-Clip für ein spritziges Zuckergetränk in der Halbzeitpause auf.



Dread ZeppelinMit einem Elvis-Double als Frontmann und Rasta-Fakes tragenden Bandmitgliedern hat sich mit Dread Zeppelin eine besonders abgespacete Coverband formiert. Die offensichtliche Anlehnung an den Namen der Band Led Zeppelin ist kaum zu übersehen und die Songs der Band werden von den Dread Zeppelins mit Reggae-Riffs und Elvis-Gesang verfeinert.



No Way Sis…waren die offizielle Tribute-Band für Oasis und laut einer Aussage Noel Gallaghers beim Treffen beider Bands die zweitbeste Band der Welt. Außerdem schenkte er dem Frontmann von No Way Sis seine goldene Les Paul Gitarre aus dem Video zu „Some Might Say“. Die Coverband nahm sogar eine eigene EP auf und der Trouble um sie herum erreichte mit dem um Oasis seinen Höhepunkt. Sie tourten mit eigenem Set fast drei Jahre durch das Vereinigte Königreich, bis dann mit der Auflösung von Oasis auch No Way Sis sich von der Bildfläche verabschiedete.



The Pizza UndergroundDiese Band hat sich auf zwei Dinge spezialisiert: The Velvet Underground und Pizza. Auch hier wurden Songtitel und –texte dem Thema entsprechend angepasst. Lustiger Fun Fact zu The Pizza Underground ist, dass es sich bei dem Sänger und Percussion-Spieler der Band um niemand anderen als Macaulay Culkin handelt. Die Band formierte sich aus der Überzeugung, dass The Velvet Underground ursprünglich schon über Pizza schreiben und singen wollten, aber der Druck von oben zu stark war und sie die Texte den zeitlichen Standards anpassen musste.



Mac SabbathAuch hier sagt der Name eigentlich alles: das McMenü hat sich mit dem Iron Man gepaart. Oder sollten wir lieber sagen: mit der Frying Pan? Auf jeden Fall trägt diese Tribute-Band die Kostüme der McDonald's Maskottchen, aber in einer viel düstereren Gestaltung à la Black Sabbath. Das heißt, dem Burger wachsen unter anderem Stoßzähne und Ronald McDonald bekommt tiefschwarze Augenumrandungen. Wir haben uns schon ein bisschen gegruselt. Ihren Musikstil beschreiben sie als Drive thru Metal.



GregorianGregorian haben sich nicht speziell auf eine Band fokussiert, die sie sich als Vorbild nehmen und der sie huldigen wollen. Sie haben das Spektrum ihrer Covers auf die gesamte internationale Popmusik ausgeweitet und singen diese in eigenen Versionen. Das Besondere dabei ist, dass Gregorian die Titel im gregorianischen Gesangsstil neuinterpretieren und ihre ganz eigenen, epischen Versionen jedes einzelnen Songs erschaffen. Zu den behandelten Stücke zählen unter Anderem Nothing Else Matters, Losing My Religion oder Wish You Were Here.
Sie haben bis dato 22 Longplayer-Veröffentlichungen vorzuweisen, wovon diverse mit Gold ausgezeichnet wurden.



Titbelbild: flickr | Mini KISS von Michael Dorausch | cc by-sa 2.0