Entdeckt
bbbb
Dienstag, 05. Dezember 2017, 00:00 Uhr

5. Dezember ist Tag des Ehrenamts

Karma Punkte sammeln und Zeit statt Geld schenken

Beim Thema Weihnachten schießt einem oft zuerst das Wort Geschenke in den Kopf. Geschenke kosten Geld. Was aber, wenn wir mal umdenken und selbst das Geschenk sind?

Überall auf der Welt helfen Menschen freiwillig und unbezahlt, dort, wo es am nötigsten ist. Um diese Helfer zu würdigen, ­wurde 1985 von der UN der 5. Dezember zum Tag des Ehrenamts erklärt. Bei uns in Deutschland engagieren sich mehr als 23 Millionen Menschen ehrenamtlich. Das Engagement dieser Leute hilft das Leben vieler Unterprivilegierter zu erleichtern oder zu verbessern. Sie setzen sich für Schwache ein, leisten Entwicklungs- und Aufbauarbeit, kämpfen für mehr Umweltschutz oder gegen die Armut der Ärmsten. Vieles wäre ohne Freiwilligenarbeit nicht möglich.

Hört man Freiwilligenarbeit, denkt man meist an die Dritte Welt, aber soweit muss man gar nicht gehen, um auf Menschen zu treffen, die im Ehrenamt viel leisten. Auch hier in Deutschland findet viele Menschen, die Freiwilligenarbeit leisten: In Kirchen, in Sozialstationen und auch in Vereinen. Wer also pleite ist und trotzdem der Allgemeinheit etwas Gutes tun möchte, kann sich ganz einfach selbst zum Geschenk machen.

Um euch einen kleinen Einblick zu geben, was man als freiwilliges Helferlein zum Beispiel machen kann, haben wir ein junges Mädchen, das bei der Nachbarschaftshilfe Westermühlbach, in München, arbeitet, begleitet.

Nadja Kirchner ist 21 Jahre und hilft seit ein paar Monaten einer alleinerziehenden Mutter und einer älteren Dame. Denn nicht alle Leute, die Hilfe brauchen, haben Freunde oder Familie um ihnen unter die Arme zu greifen. Sowohl die Mutter als auch die ältere Dame könnten ohne Freiwillige ihr Leben nicht meistern. Nadjas Freund ist schon lange in der Freiwilligen-Arbeit tätig und so hat sie gesehen wie viele Menschen eigentlich Hilfe brauchen und sich kurzerhand selbst bei der Nachbarschaftshilfe beworben.

Die junge Mutter hat ein fast dreijähriges Kind und benötigt einfach ein bisschen Hilfe um ihren Tag zu organisieren. Denn Arbeit, Haushalt und ein Kind erziehen ist alleine einfach nicht schaffbar. Nadja hilft dort bei ganz alltäglichen Sachen, wie kochen, putzen oder auf das Kind aufzupassen. Manchmal geht sie auch einkaufen, wäscht oder hilft eben wo sie kann.

nadja family1
Nadja (rechts) mit Ilona und ihrer Tochter, die sie beide regelmäßig unterstützt.

Aktuell versucht Nadja sie bei der Wohnungssuche zu unterstützen. Die kleine Familie sucht derzeit dringend eine neue Wohnung im Raum Geretsried. (Wer hierzu etwas weiß, kann sich gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden. Wir leiten es gerne weiter.) Zwischen der Familie und Nadja ist mittlerweile eine richtig schöne Freundschaft entstanden, die die 21-Jährige als ein "Geben und Nehmen auf beiden Seiten" beschreibt. Auch Ilona weiß die freiwillige Arbeit von Nadja sehr zu schätzen:
Sie ist so eine Bereicherung, unser Haus- und Hofengel!
nadja eileen1
Hier sieht man Nadja als sie vom Einkaufen mit der kleinen Tochter zurück kommt.

Die Nachbarschaftshilfe ist nur ein Beispiel, wie man sich ehrenamtlich engagieren kann. Auch nicht nur in München, sondern in allen egoFM Städten ist Hilfe gefragt. Das Schöne ist, jeder kann helfen, weil man dafür keinerlei Vorraussetzungen braucht. Flexibel ist es auch - wie oft und wo geholfen wird entscheidet jeder für sich selbst.

Wir haben hier einen Guide für euch zusammengestellt, wie und wo ihr helfen könnt


München
Bei den Organisationen Tatendrang, Gute Tat und den fünf Freiwilligenzentren der Caritas findet ihr euren ganz persönlichen Weg zum Ehrenamt.

Stuttgart
Ihr wollt euch gerne hier engagieren, wisst aber nicht genau, wo man was machen kann? Dann gibt's hier eine kleine Orientierungshilfe: Die Freiwilligenbörse!

Erlangen
Angebote für eine ehrenamtliche Tätigkeit in Erlangen findet ihr beim Ehrenamt.online.

Regensburg
Hier engagieren könnt ihr euch bei der Freiwilligen Agentur.

Würzburg
Der Treffpunkt Ehrenamt findet in dieser Stadt worauf du Lust hast zu helfen.

Nürnberg
Das Stadtportal stellt euch hier Organistationen vor die Hilfe benötigen.

Augsburg | Fürth
 
Wer will, wer mag, wer hat noch nicht? Auch in Augsburg werden Helferlein gesucht.
Das Freiwilligen Zentrum Augsburg und Fürth schafft Überblick.


Bildquelle: flickr | "356" von pathlost |  cc by 2.0