Entdeckt
rent2friends_fb
Montag, 18. Februar 2013, 00:00 Uhr

Bezahlbare Wohnungen für Alle

Wie Rent2Friends den Mietmarkt verändern könnte

Ja, wir lieben München. Wir lieben den Englischen Garten und die Clubs. Wir lieben die Menschen hier und die Mentalität. Doch was wir so gar nicht lieben, ist die Wohnsituation in der Stadt. Rent2Friends will das jetzt ändern.

In zwei Monaten geht das neue Semester los und das fröhliche WG-Wechsel-Dich-Spiel in die nächste heiße Phase. Wer in München eine neue Bleibe sucht, wird vermutlich erst mal die üblichen Verdächtigen in Form von Onlineportalen und Zeitungen aufsuchen. Nach dem ersten Schock wird jeder Cent zweimal umgedreht. München ist eben ein verdammt teures Pflaster.

Wenn dann vom potentiellen Vermieter auch noch eine Provision in Höhe von 2,38 Kaltmieten verlangt wird, droht selbst mit finanzieller Unterstützung der Eltern oftmals der Exodus. Und trotzdem scheint es in München keine Grenzen zu geben. Nicht selten schlängeln sich dutzende Interessenten vom Treppenhaus bis auf die Straße, um eine Miniwohnung zu überhöhten Preisen anzuschauen.

Doch es gibt sie noch. Die Perlen. Wohnungen, die bezahlbar sind und unter der Hand weggehen. In deutschen Großstädten ist es mittlerweile von Hamburg, über Berlin, bis nach München üblich, dass man eine Wohnung lieber einem Freund, als einer teureren Folgevermietung überlässt. Doch was ist, wenn man niemanden kennt, der jemanden, kennt, der eine bezahlbare Wohnung abzugeben hat?

Das junge Münchner Projekt Rent2Friends löst genau dieses Problem. Wir haben mit Jann Speyer, einem der Gründern des Start-Ups, gesprochen. Wie das Vermieten an Freunde funktioniert und was das für Auswirkungen auf den Mietmarkt haben könnte, erklärt er hier.



Die Idee entstand auf Facebook: Freunde posten ab und zu Wohungsangebote  oder -gesuche, die technisch jedoch nur im Freundeskreis angezeigt werden können. Was ist aber mit den potentiellen Freunden der Freunde? Eine Plattform muss her.  



Auf der Facebookseite von Rent2Friends könnt ihr aktuell Inserate einstellen oder lesen. Ab Ende Februar startet die Beta-Phase der eigenen Plattform, für die ihr euch HIER anmelden könnt. Wie kommt man denn jetzt an die ominösen Freunde mit den tollen Wohnungen?



Ist das Konzept für München erfolgreich, werden andere Städte schnellstmöglich folgen. Fakt ist, dass es Bedarf an bezahlbaren Wohnung in allen Großstädten Deutschlands gibt. Rent2Friends könnte lindernd auf den überhitzten Wohnungsmarkt wirken.

P.S.: Das Start-Up sucht  kreative Entwickler und Investoren, die das Projekt unterstützen möchten.



Bildquelle: Facebook/ rent2friends