Entdeckt
Roboexotica USA2_Scott Beale_LaughingSquid_flickr
Mittwoch, 03. Dezember 2014, 15:20 Uhr

„Noch einen Gin Tonic, Mister Robot!“

Roboexotica - Das weltweit einzige Festival für Cocktail-Robotik

Roboter, die euch Cocktails servieren? Klingt geil oder? Genau das könnt ihr ab Donnerstag auf der Roboexotica in Wien erleben.


Schon vor 50 Jahren prophezeite man uns, dass wir im Haushalt nichts mehr machen müssten und Roboter für uns alles erledigen werden. Dass dem dann 1999 immer noch nicht so war, nervte Johannes Grenzfurthner und Magnus Wurzer ziemlich und so riefen sie das Festvial Roboexotica ins Leben.

Roboexotica Plakat fb

Seither kommen hier Bastler aus der ganzen Welt einmal im Jahr zusammen und präsentieren ihre selbstgebauten Maschinen, die Drinks mixen und servieren können. Diese müssen aber einiges aushalten, denn in den vier Tagen, in denen die Roboexoctica geöffnet hat, werden sie von 1.000 trinkfreudigen Besuchern getestet. Dass da auch schon mal was daneben gehen kann, ist Teil des Konzepts. Es ist auch nicht unüblich, dass die Roboter erst während des Festivals gebaut werden, denn die ganze Roboexotica ist ein „working progress“, so Gründer Johannes Grenzfurthner.



Jedes Jahr wird am letzten Tag auch der „Annual Cocktail Robot Award“ verliehen. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Roboter in eine der sieben Kategorien passt: Serving Cocktails, Mixing Cocktails, Bartending Conversation/Interaction, Fire+Smoke / Smoking Culture, Other Achievements in the Sector of Cocktail Culture, 3D Printed Paraphernalia und Bar Food. Aber es gibt auch einige Special Preise, denn hier zählt vor allem die Idee – wessen Roboter also nach dem 1. Tag den Geist aufgibt, kann hier trotzdem noch gewinnen:



Vom 04. bis 07.Dezember findet die Mischung aus „Medienkunst, Festival und Saufgelage“, wie Grenzfurthner sie nennt, im „Brick-5“ in Wien statt. Wer dabei sein will, kann sich ein Tagesticket für 8€ kaufen oder den Festivalpass für 20€.

Mehr Infos findet ihr auf Facebook und auf der Homepage der Roboexotica.


Hier könnt ihr eine Video aus dem Jahr 2009 sehen: