Entdeckt
sperm_iqbalosman_flickr
Montag, 16. Februar 2015, 12:30 Uhr

Anti-Baby-Pille für den Mann bald auf dem Markt?

Verhütung 2.0

Hormonelle Verhütung war bisher nur ein Frauenthema. BISHER. Denn bald schon soll die Anti-Baby-Pille für den Mann auf den Markt kommen.

Seit Jahren geistern immer wieder Berichte über eine mögliche Anti-Baby-Pille für Männer durchs Netz, aber jetzt scheint es konkret zu werden. Laut dem Technologie-Magazin Wired haben sich in den letzten Monaten zwei Varianten als besonders effizient erwiesen: H2-gamendazole und JQ1.

Wie funktionierts?

H2-gamendazole hindert die Spermien daran, "erwachsen" zu werden. Jedem Spermium wächst normalerweise an einem bestimmten Punkt seiner Entwicklung ein Kopf, der das Erbgut transportiert und ein Schwanz, der der Fortbewegung dient. Durch H2-gamendazole wird diese Entwicklung unterdrückt, so dass die unfertigen Spermien-Fragmente gar nicht erst in die Samenflüssigkeit gelangen. JQ1 dagegen überlistet die Spermien, so dass sie ihre Aufgabe vergessen und sich nicht in funktionsfähige Spermien verwandeln. Oder wie diese Seite schreibt: "It's like weed for your balls".

Wie weit ist die Forschung?

Während H2-gamendazole an Tieren getestet wird, muss bei JQ1 dringend noch einiges optimiert werden, so dass es wirklich nur mit den Proteinen in den Hoden reagiert und keine ungewollten Nebenwirkungen zeigt. Aber auch wenn noch einiges passieren muss, scheint die Pille für den Mann auf dem besten Weg zu sein. "We’re Closer Than Ever to a Birth Control Pill for Men", so Wired weiter.