Entdeckt
drunk_lock
Freitag, 18. Mai 2012, 00:00 Uhr

Don't Dial: Die App, die dir betrunkene Anrufe verbietet

Freunde lässt man nicht betrunken telefonieren.

Das ist eine goldene Regel. Allerdings sind selbst die besten Freunde nicht mehr sehr zuverlässig, wenn sie ein paar Bier und ein, zwei oder zehn Tequila-Shots hatten. Und weil das Handy eh der beste Freund des Menschen ist, liegt es doch nahe, ihm die Verantwortung zu übertragen. Wenn es doch nur eine App dafür gäbe... Ach, halt. Die gibt es ja jetzt.

Es schien wie das logischste auf der Welt. Am nächsten Morgen aber könnte man sich dafür ohrfeigen, dem Ex, dem Boss oder dem Schwarm volltrunken eine oberpeinliche Nachricht auf die Mailbox gesprochen zu haben. Was tun? Fliehen? Kündigen? Ein komplett neues Leben als Kameltreiber beginnen? Was auch immer: Es hätte nicht dazu kommen müssen! Denn jetzt gibt es die neue App Don't Dial, die einen vor solchen Blamagen bewahrt - leider vorerst nur in amerikanischen App-Stores und auch da nur fürs iPhone 4S. Leider!

How can a clam cram in a clean cream can?
Wurde die Drunk Lock App aktiviert, werden sämtliche Funktionen wie Anrufe oder Nachrichten gesperrt. Bis auf einen Notfallkontakt, den Notruf und eine Taxi-Hotline. Zusätzlich kann eine Vertrauensperson gewählt werden, welche die Sperrung mit einem Passwort aufheben kann. Ansonsten schaltet sie sich entweder nach 24 Stunden selbst ab oder nachdem man Siri davon überzeugen konnte, nüchtern genug zu sein. Um das zu testen, frägt die Sprachfunktion Zungenbrecher ab.



Wenn es diese App doch nur schon früher gegeben hätte.
All die Anrufe. All die Nachrichten. All die Peinlichkeiten die uns erspart geblieben wären. Allerdings würde es dann auch Seiten wie SMS von gestern Nacht nicht geben. Und das wäre wirklich sehr schade!


Bildquelle: DrunkLock.