Entdeckt
robot_docpop_flickr
Montag, 14. August 2017, 00:00 Uhr

Künstliche Intelligenz, die wir sofort nehmen würden

Wir wollen EINEN ROBOTER HABEN!

Wir haben uns durch die Welt der künstlich Intelligenten geklickt und sind begeistert. Zugegeben: Es ist fraglich, ob diese acht Roboter die Welt verändern. Aber amüsant und inspirierend sind sie auf jeden Fall.

Wir wünschen uns Roboter, die unsere Wäsche bügeln, unseren Müll runterbringen, unsere Sätze vervollständigen, wenn uns mal die Worte fehlen und welche, die uns abends den Rücken kraulen. Solch clevere Maschinen-Klötze haben wir nicht gefunden. Aber dafür diese...

Der NervsackDiese kleine Robo-Familie würden wir eigentlich lieber verschenken als selbst besitzen. Nicole Pérez hat die Misbehaving (Ro)bots als Abschlussarbeit am Central Saint Martin's in London entworfen. Sie hat sich die Frage gestellt, was Roboter alles können müssten, wenn sie eines Tages nicht mehr nur Dienstleister für uns sind, sondern Partner für echte persönliche Beziehungen. Einer der kleinen Trolle sitzt neben dir am Schreibtisch und piekst einen ständig in den Arm. Einer schmiert Lippenstift übers Kopfkissen. Einer zupft permanent an Klamotten. Anscheinend lautet ihre Antwort darauf also: Um uns ein menschliches Gefühl zu vermitteln, müssen Roboter uns so richtig auf den Sack gehen.



Der Pizza- und BierroboterDass Pakete von Robotern geliefert werden, ist ja eigentlich schon gar nichts Besonderes mehr, aber meistens sind das dann Drohnen, die irgendwie unheimlich dahergeschwirrt kommen. Dann doch lieber Funnie, den herzigen und ausgesprochen höflichen Lieferanten, der auf Pizza und Bier spezialisiert ist. Wir möchten bite zwei bis drei davon für die Redaktion. Danke!



Der Ketchup-Roboter
Wenn das mal nicht innovativ ist: Ein Roboter, der sich um den Ketchup auf dem Bratwürstchen kümmert. Die komplette Redaktion ist begeistert von der "Heinz Automato"-Serie:



Der Weißbier-RoboterEin Weißbier korrekt einzuschenken ist eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Wer sich seine Defizite eingesteht, könnte sich diesen Weißbier-Robo "Kuka" zulegen:



Der Graffiti-RoboterDieser Roboter klettert Wände hoch und verschönert ganze Fassaden. Der Sprayer der Zukunft schraubt nur noch die richtigen Caps auf den Roboter und schickt dann den "Vertwalker" auf Mission.



Der Pferd-Hund-RoboterWas ist das? Ein kleines Pferd? Ein fetter Hund? Ein Nilpferd? Das Militär verwendet diesen Roboter beispielsweise als Lastenträger. Unsere Einkäufe könnte das Tier-Ding bestimmt auch locker heimtragen...



Der Tiger-RoboterWieso Fahrrad fahren, wenn es doch viel stilvoller geht?! Hü, Tiger, lauf!



Der Laber-RoboterOk, so richtig reden kann der Talking Robot noch nicht. Aber es ist schon ein bisschen ominös, wie authentisch er bei seinem Genöle klingt.



Der Rollercoaster-RobotAaaaaah! Die einen sind begeistert, die anderen haben einfach nur Angst vor diesem Roboter. Es bleibt zu hoffen, dass diese Maschine nur von Leuten programmiert wird, die auch wirklich Ahnung davon haben.



Der nette RoboterUnd damit sich niemand beschwert, dass es hier ja gar keine "richtigen Roboter" zu sehen gibt, haben wir Justin am Start. Er schafft es, Wasser in ein Glas zu füllen. Mit verbaler Steuerung. Respekt. Wir warten darauf, dass er noch andere Kunststücke lernt. Bis dahin kann er uns nicht das Wasser reichen. Haha.



Bildquelle: flickr | "Accidental Advance" von Doctor Popular | cc by-sa 2.0