Entdeckt
punks in love
Montag, 29. August 2016, 16:00 Uhr

Umfrage: Auf welchen Festivals am meisten Liebe gemacht wird

Da bumsen nicht nur die Beats

Auf Festivals sind alle gleich ungeduscht und angetrunken - quasi der einzige Ort, wo die Hygiene der Besucher nicht allzu groß geschrieben und trotzdem von allen akzeptiert wird. Aber Sex auf Festivals? Da ist Härte gefragt.

Der Sexspielzeuge-Hersteller Lovehoney nahm sich diesem Thema in diesem Sommer an, um harte Fakten auf den Tisch zu knallen. Die Teilnehmer der Studie wurden gefragt, auf welchem Festival am meisten Liebe gemacht wird, zu welchem Act sie es gerne machen und an welchem Ort sie es am liebsten krachen lassen würden. Zwar wurden nur britische Festivals untersucht, aber da auf Festivals sowieso alle auf den kleinsten gemeinsamen Nenner reduziert werden (das Menschsein), ist die Studie auch hierzulande repräsentativ.

Die Ergebnisse überraschen nicht wirklich. Das Glastonbury belegt vor dem Creamfields und dem Download den ersten Platz. Gut, das Glastonbury ist eines der größten Festivals weltweit. Aber dennoch haben wir uns Gedanken gemacht, warum ausgerechnet dort so oft geschnackselt wird.

collageglastonbury
Bilderquelle: facebook | Glastonbury Festival (official)

Mit seinen knapp 180.000 Besuchern findet bestimmt jeder einen geeigneten Partner für die Nacht, wenn man nur lang genug sucht. Oder passiert sowas eher spontan? Auf dem Festival stehen ja ziemlich viele Zelte herum und die Suche nach seinem eigenen kann sich schnell zu einer unlösbaren Aufgabe entwickeln. Bevor man wie Maria und Josef von Ort zu Ort zieht, bleibt man doch gerne bei dem netten Mädchen im Bikini oder dem muskulösen Schnauzerträger stehen, um nach einem Dach für die Nacht zu fragen. Rein nach Gefühl würde doch spätestens die zwanzigste Badenixe und normalerweise gleich der erste Magnum-Fan den Eintritt zum Zelt gewähren.

Oder ist es doch alles ganz anders? Irgendwo müssen ja die ganzen Pornodialoge herkommen. Hast du vielleicht ein Stückchen Salami für mich? Nur ein Stückchen? Naja, ihr kennt den Rest…

Vielleicht hat es ja auch was mit den Headlinern zu tun.

Rihanna ist auf jeden Fall die Spitzenreiterin, wenn es um den Act während dem Liebesakt geht. Wahrscheinlich haben einige allerdings die Frage etwas falsch verstanden und wollten mit Rihanna persönlich ins Bett. Oder es liegt daran, dass man lieber eine Alternativbeschäftigung sucht, anstatt ihr Konzert anzuschauen. Rihanna verwies jedenfalls die Red Hot Chili Peppers und Adele auf die Plätze zwei und drei. Andererseits, wer wird nicht gerne von Liedern wie „Can’t Stop“ oder „Someone Like You“ während dem Sex angespornt?

Um die letzte Frage der Studie ebenfalls noch zu beantworten - das Zelt ist der liebste Ort für Festivalsex. Wer hätte das gedacht? Das Dixie landete nur auf einem überraschenden neunten Platz.
 

Titelbild: flickr | "punks in love" von Patrick | cc by 2.0