Entdeckt
bulb von remography_flickr
Montag, 09. Januar 2017, 00:00 Uhr

Patents Expiring Today

Wer hat’s erfunden?

Der Traum: Erfinder werden. Die Ressource: Viel Freizeit. Das Problem: Keine Ideen! Die Lösung: eine Website, die tagesaktuell frisch abgelaufene Patente auflistet!

Dass gemeldete Patente frei zugänglich sind, ist eigentlich in allen Ländern üblich. Auf der Seite des jeweiligen Patentamts kann man sich, wenn man denn Lust drauf hat, durch fremde Ideen wühlen und vielleicht darüber ärgern, dass man selbst nicht drauf gekommen ist. In den USA gibt es allerdings eine Seite, die jeden Tag die Patente auflistet, die an selbigem Tag auslaufen. Das heißt, diese Ideen sind dann nicht mehr geschützt. Die meisten sind dann zwar so um die 20 Jahre alt, aber man kann sich ja mal inspirieren lassen!

Over 80% of patents are never commercially exploited - explore ideas whose patent protection expires today.
Da ist zum Beispiel der „Infant seat rocker and amusement unit“. Ein Babyschaukelsitz mit abgerundetem Boden, den sich 1996 jemand hat patentieren lassen. Der Sitz ist eingefasst von einem Rahmen, auf dem ein kleiner Zug im Kreis fährt. Die Waggons kann man mit Gewichten beladen, dann schaukelt der Zug beim Fahren den Sitz. Dabei spielt er wahlweise Eisenbahngeräusche oder Kinderlieder. Baby wird also gleichzeitig bespaßt und gewiegt. Die Frage ist: Wer braucht sowas nicht??

Natürlich findet man auf patentsexpiringtoday auch Ideen, die umgesetzt wurden. Zum Beispiel ist seit kurzem auch wieder die Idee aus dem Jahr 1993 zu einem Staubsaugerrucksack frei verfügbar. Da könnte man sich direkt drauf stürzen, aber scheinbar gehört Rafale Elul zu den glücklichen knapp 20%, die Nägel mit Köpfen machen. Beziehungsweise, Sauger mit Gurten:

collage backpackvacuum
Bildquellen Collage: amazon / amazon


Während man die ganze Liste so durchforstet, könnten einem verschiedene Fragen durch den Kopf gehen. Zum Beispiel: Gab’s denn 1996 wirklich noch keine Gürtelschnalle mit Anti-Zurückrutsch-Zurrfunktion (ja, es ist im englischen Original irgendwie treffender formuliert)? Aber auch: Warum ist der Markt nicht voll von ergonomischen, beweglichen Duschköpfen mit integrierter Bürste, die man sich direkt an die Hand schnallen kann? Oder einfach nur: Wie zur Hölle kommt man auf sowas?! Wobei wir uns nicht sicher sind, ob wir das beim "Self-defense ring" (ein Doppelfingerring für Zeige-und Mittelfinger, bei dem man mit einem kleinen Hebel innen eine kurze, scharfe Klinge aus der Mitte ausfahren kann) wirklich wissen wollen. Aber falls ihr mal einen Prototypen für den Schrubb-Duschkopf bauen wollt – go for it!


Bildquelle Titelbild: flickr | bulb von remography | cc by 2.0