Entdeckt

Martin_Abegglen_werksatt_flickr
Dienstag, 10. Januar 2017, 16:15 Uhr

Mach's dir selbst und werde kreativ

Offene Werkstätten in deiner egoStadt

Schreinern, Töpfern, Basteln, Reparieren - Selbermachen kann so viel geiler sein als der ganze Standartkram, den es sowieso schon gibt und den jeder hat. Also macht's euch selbst! Wir sagen euch wo.


Reparieren statt wegwerfen, tauschen oder Teile in einem anderen Kontext verwenden, statt neu zu kaufen - all das würdet ihr ja gerne, nur wo? In eurer WG ist defintiv kein Platz mehr für eine Werkbank und Kohle für die Miete einer Garage, in der ihr rumwerkeln könnt, bleibt eine utopische Vorstellung.

Wir haben für euch offenen Werkstätten in den egoStädten herausgesucht, in denen ihr mit Holz werkeln, Schmuck schmieden und T-Shirts bedrucken könnt. Und damit wird sich nicht nur eure Kreativität vor Freude überschlagen, auch die Erde wird euch dankbar sein, denn euer Bewusstsein für euer Wegwerfverhalten und für euer Wertschätzungsvermögen wird dabei definitiv nicht unberüht bleiben. Seid gut zu der Welt. Und zu euch selbst. (Sorry, musste raus)


WürzburgVon Dienstag bis Mittwoch, 18 bis 21 Uhr darf im Cairo getöpfert werden. Hierbei handelt es sich übrigens um Würzburgs einzige frei zugängliche und voll ausgestattete Töpferwerkstatt. Außerdem ist stets eine Fachkraft vor Ort, die euch dabei helfen kann, eure Ideen umzusetzen. Vorkenntnisse braucht ihr keine und Kosten fallen pro Stunde 80 Cent an (+ 1 Kilo Ton kostet 1,50€). Easy, oder?




FürthJeden zweiten Monat darf an einem Samstag von 13 bis 18 Uhr im Repair Café der Kofferfabrik gewerkelt werden. Egal ob Lampe, Drucker oder Toaster. Unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen!“ wird gemeinsam versucht, das Gerät wieder zum Laufen zu bringen. Perfekt für Leute die genauso wenig Werkzeug besitzen wie sie auch Plan vom Reparieren technsicher Geräte haben. Ihr bringt einfach euer defektes Teil mit, das wieder funktionabel gemacht werden soll und die ehrenamtlichen Helfer vor Ort werden euch dabei den nötigen Input geben. Notwendige Materialien gibt's dabei vor Ort, außerdem auch Kaffee und Kuchen. Nächster Termin: diesen Samstag!




NürnbergIm Künstlerhaus des KunstKulturQuatiers kann man handwerklich zeigen, was man drauf hat und sich in den verschiedensten Bereichen ausprobieren. Tatsächlich könnt ihr dort in ein Fotolabor, in eine Schreinerei oder eine Schmiede und euch in Siebdruck oder Zeichnen versuchen, mit Keramik arbeiten, an eurem Fahrrad basteln oder euch als Steinmetz versuchen. Hui - ganz schön viel, oder? Ist aber nicht alles: außerdem werden nämlich noch verschiedene Kurse angeboten.

HIER seht ihr, wann ihr was testen könnt.


AugsburgDer Werkraum Augsburg lässt Herzen von DIY-Liebhabern höher schlagen. Mit Unterstützung und meist ohne eigene Vorkenntnisse kann man Messer, Ringe oder sogar sein eigenes Flightcase bauen und später mit nach Hause nehmen. Und auch einen Couchtisch! Und man kann schweißen lernen! Zwar muss hier teilweise etwas mehr gezahlt werden, dafür kann man nach den Workshops stolz auf sein eigenes Werk blicken. 
Neben dieser Workshops gibt es aber auch hier ein Repair-Café, das schon am Sonntag wieder stattfinden wird.


RegensburgDas W1 in Regensburg bietet Raum für junge Bands, Tanz und Theater, für Kunst und Feste und eben auch für kreative Köpfe, die endlich mal selbst etwas erschaffen wollen. Im Strick- und Häkelcafé kann man beispielsweise - jep, ihr habt es erraten - stricken und häkeln. Allerdings auch ohne einen Plan, was man da eigentlich macht! Denn im W1 kann jeder vorbeikommen und alles neu erlernen - und sich von alten Hasen helfen lassen. Der nächste Termin dafür ist am 18. Januar von 18.30 bis 21 Uhr.

Ganz besonders ist im Kulturcafé des W1 auch die Handmademesse, die in diesem Jahr stattfinden wird. Hier können Aussteller ihre eigenen Kreationen zeigen und Besucher können sich mit Besonderheiten eindecken, die sonst sicherlich niemand hat. Der Eintritt ist kostenlos - der Termin für den 22. Oktober angesetzt.


MünchenIn der Werkbox3 steht das Reparieren an oberster Stelle. In der Bikekitchen können kaputte Fahrräder wieder straßentauglich gemacht werden und im Repair Café wird das Leben von Elektrogeräten verlängert. Wer gerade keine kaputten Elektrogeräte oder ein Fahrrad mit Achter besitzt, der kann sich beim Siebdruck, Glasschmuck herstellen oder beim Schweißen kreativ ausleben. Außerdem bietet die Werkbox3 so einige Gerätschaften, die ihr eventuell nicht unbedingt in eurer Wohnung beherbergen könnt: Schweißgerät, Bandsäge, Kreissäge, Werktische, Blechkantmaschine, Hebelschere. Ein Traum!

Werkstatt-Slideshowneu

Bildquelle: werkbox3.de


StuttgartKreatives Denken und Handeln - das möchte die offene Werkstatt Hobbyhimmel erreichen. Egal, ob ganz klassisch mit Papier und Holz oder modern mit 3D-Druck und Lasercut. Der Kreativität sind dank gut ausgestatteter Werkplätze keine Grenzen gesetzt. Umsonst ist das Ganze dann zwar nicht, aber ihr bekommt auf jeden Fall viel Hilfe und könnt (wenn ihr richtig loslegen wollt) auch für ein ganzes Jahr dort arbeiten.



Bildquelle: flickr | werkstatt von Martin Abegglen | cc by 2.0

egoFM - endlich unter uns!

Folge den egos auf Instagram.